Katharina Wackernagel: Partner vs. Projekt? Nicht ihre Wahl!

Schauspielerin Katharina Wackernagel spricht im Interview über ihr Single-Leben, den Kinderwunsch und ihre eigene, ungewöhnliche Familie.

Familie und Freunde sind ihr das "Allerwichtigste": Katharina Wackernagel

Schauspielerin Katharina Wackernagel (40) ist demnächst als Aenne Burda (1909-2005) im Fernsehen zu sehen. Der Familie zuliebe tolerierte die Verlagschefin vor allem in Liebesdingen viel - anders tickt die Schauspielerin persönlich. Im Interview mit dem Magazin "Bunte" spricht sie über ihr Single-Leben, den eigenen Kinderwunsch und die ungewöhnliche Familie, aus der sie selbst stammt.

Partner vs. Projekt

Heidi Klum

Tom Kaulitz' Hochzeitsgeschenk überrascht

Heidi Klum + Tom Kaulitz
Tom Kaulitz schenkt Heidi Klum ein Stück der Berliner Mauer. Das empört die Fans des Models.
©Gala

Katharina Wackernagel ist aktuell Single, und zwar "gern", wie sie sagt. Es habe schon Beziehungen in ihrem Leben gegeben, die ihr sehr wichtig gewesen seien, "aber meine Partner mussten immer akzeptieren, dass mein Beruf mein Leben bestimmt". Ihre eigenen Projekte seien ihr eben oft genauso viel wert gewesen, wie ein gemeinsamer Urlaub - "und da gab es schon Krisen", gibt sie zu. Aber: "Ich möchte gar keine Wahl treffen zwischen einem Projekt und einem Partner." Sie ist sich auch sicher, dass beides gehen würde...

Ihr persönliches Glück findet Wackernagel aber nicht nur im Job. "Meine Familie, meine Mutter, meine beiden Väter, meine zwei Brüder und ihre Familien und meine Freunde sind für mich das Allerwichtigste im Leben", sagt die gebürtige Freiburgerin. "Direkt danach kommt der Beruf."

Wie steht es um den Kinderwunsch?

Wackernagel feierte im Oktober ihren 40. Geburtstag. Da bleibt die Frage nach dem Kinderwunsch nicht aus. "Ich hatte tatsächlich nie den großen Wunsch nach eigenen Kindern [...] Ich hatte nie das Gefühl, Kinder seien existentiell wichtig für mein Leben", erklärt der Filmstar. Durch ihre Brüder sei sie aber mehrfache Tante und finde das auch "ganz toll".

Die ungewöhnliche Familie

Wackernagel selbst stammt aus einer ungewöhnlichen Familie, denn ihre Mutter lebte lange mit zwei Männern zusammen. "Es kann doch passieren, dass man einen Mann geheiratet hat und sich ihm auch verbunden fühlt, und trotzdem verliebt man sich in einen anderen Mann, der völlig anders ist als der eigene", zeigt sie großes Verständnis für ihre Mutter, die "in jeglicher Hinsicht eine sehr mutige Frau" sei. "Meine Väter", wie sie die Männer nennt, "sind so unterschiedlich wie Feuer und Wasser".

Der TV-Zweiteiler "Aenne Burda" wird am 5. und 12. Dezember jeweils um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche