VG-Wort Pixel

"Schreckliche Ehefrau" Kate Winslet geht hart mit sich ins Gericht

Kate Winslet
© Getty Images
Kate Winslet ist seit Jahren eine vielbeschäftigte Schauspielerin. Zuletzt stand sie für eine Krimi-Serie vor der Kamera. Diese Rolle hatte sogar Auswirkungen auf ihr Privatleben.

Kate Winslet, 45, ist seit ihrem Durchbruch mit "Titanic" (1997) eine gefragte Schauspielerin. Im Interview mit der "Bild am Sonntag" stellt die Britin jedoch klar, dass sie die Hilfe eines Kindermädchens oder eines Kochs nie in Anspruch genommen hat.

Die Schauspielerin und Mutter von drei Kindern verzichtet auf eine Nanny

Einerseits sei es natürlich verführerisch, eine Nanny zu haben, in einer abgeriegelten Luxus-Wohnanlage zu leben und sich von einem Privatkoch verwöhnen zu lassen. "Ich würde es traumhaft finden, wenn mein Essen täglich für mich zubereitet würde", erklärt Winslet. Doch andererseits sollen ihre Kinder ohne Hollywood-Glamour aufwachsen. "Vielmehr will ich, dass sie auf die Frage, ob wir einen Koch haben, geschockt reagieren." Deshalb steht der Filmstar selbst am Herd und holt sich dafür gerne Tipps im TV. "Ich liebe die Show 'Top Chef'. Ich bin wie besessen davon."

Kate Winslet hat drei Kinder, Mia, 20, Joe, 17, und Bear, 7. Mia stammt aus der Ehe (1998-2001) mit Regisseur Jim Threapleton, 48. Die Ehe mit Regisseur Sam Mendes, 55, die von 2003 bis 2011 hielt, brachte Sohn Joe hervor. Mit Edward Able Smit, 43, Vater von Bear, ist Winslet seit 2012 verheiratet.

Kate Winslet: "Ich war eine schreckliche Ehefrau"

Zuletzt stand die Schauspielerin für die .Krimi-Serie "Mare of Easttown" vor der Kamera (ab 21. Mai, freitags auf Sky), in der Winslet die Polizistin Mare Sheehan spielt. Die Rolle führte die Britin an ihre Grenzen. Der Dreh wirkte sich sogar auf ihr Eheleben aus. "Mein Mann tat mir immer extrem leid. Wenn er sonntags zum Beispiel ein schönes Restaurant ausgewählt hat, musste ich häufig sagen: 'Ich kann nicht zum Brunch gehen. Ich habe morgen eine verdammte Szene, die über sechs Drehbuchseiten geht'", so Kate Winslet. "Ich habe eigentlich nur gearbeitet, ohne einen freien Tag zu genießen. Ich war eine schreckliche Ehefrau!"

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken