VG-Wort Pixel

Kate Winslet Schock im Urlaub

Kate Winslet und ihre Kinder sind im Urlaub nach einem Blitzeinschlag nur knapp dem Feuer entkommen. Die Schauspielerin rettete außerdem höchstpersönlich eine alte Frau aus einem brennenden Gebäude

Schock für Kate Winslet und ihre Familie: Nach einem Blitzeinschlag auf einer karibischen Privatinsel ist das Haus, in dem die Schauspielerin gerade ihren Urlaub verbrachte, abgebrannt.

Die 35-Jährige war gemeinsam mit ihrer Tochter Mia, zehn, ihrem Sohn Joe, sieben, und etwa 20 anderen Urlaubern in der Villa des britischen Unternehmers Richard Branson zu Gast. In der Nacht zum Dienstag (23. August) fing das Gebäude plötzlich während eines Sturms Feuer.

Wie unter anderem die britische Zeitung "The Sun" berichtet, wurde bei dem Unglück jedoch niemand verletzt. Dazu soll auch Kate Winslet höchstpersönlich beigetragen haben: "Vielen Dank an Kate Winlset. Sie hat meine Mutter aus dem Haus getragen. Sie hat sie auf den Arm genommen und so schnell wie möglich aus dem Haus gebracht, " erzählte Branson dem TV-Sender "ITV". Seine 90-jährige Mutter sei zwar noch gut zu Fuß, aber es musste schließlich schnell gehen.

Alle Gäste konnten sich - meist nur mit ihren Schlafanzügen am Leib - ins Freie retten. Die luxuriöse Villa mit acht Schlafzimmer wurde jedoch von den Flammen komplett zerstört. Richard Branson hat allerdings bereits angekündigt, das Haus so bald wie möglich wieder aufbauen zu wollen.

Doch erst einmal müssen er, Kate Winslet und der Rest der Gäste vermutlich den nächtlichen Schock verarbeiten.

sst

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken