VG-Wort Pixel

Kate Moss Tochter Lila über ihre Mutter: "Sie ist alt und langweilig!"

Kate Moss und Lila Moss
Kate und Lila Moss
© David M. Benett / Getty Images
Kate Moss galt als legendäres Partygirl der 90er- und 00er-Jahre. Nun kratzt Tochter Lila mit überraschenden Aussagen am Image ihrer Mutter.

In den 90er-Jahren gehörte Kate Moss, 48, zur Riege der Supermodels, hatte mit dem "Sauberfrau-Image" von Claudia Schiffer, 51, und Co. aber nichts am Hut. Die Britin lebte exzessiv, ließ keine Party und keine Männergeschichten aus – oder war das alles doch nicht so wild? Nun bringt Tochter Lila Moss, 19, in einem Interview mit der britischen Ausgabe der Modebibel "Vogue" das Image ihrer Mutter etwas ins Wanken.

Kate Moss: Tochter Lila packt über ihren Lebensstil aus

Ob Hollywoodstar Johnny Depp, 58, Skandal-Musiker Pete Doherty, 43, oder Bad Boy Model Jamie Burke: In Kate Moss' Leben gab es einige Männer – und auch einige Partyabstürze, die von Paparazzi festgehalten wurden. Das Blitzlichtgewitter war groß, wenn die Modeikone irgendwo auftauchte. Daran kann sich auch Lila Moss erinnern.

Sie war acht, als sie begann, den Ruhm ihrer Mutter zu verarbeiten. "Damals wurde mir die Sache mit den Paparazzi klar, dass sie sich aus irgendeinem Grund für sie interessierten", erinnert sich die heute 19-Jährige gegenüber "Vogue", deren Mai-Cover sie zieren darf und damit noch tiefer in Mamas Modelfußstapfen tritt. Als Lila auf die weiterführende Schule kam, hätten ihre Mitschüler:innen zu ihr gesagt: "'Oh, deine Mutter ist Kate Moss!'", was sie erst nicht verstand und entgegnete:

'Woher wisst ihr, wer sie ist? Sie ist alt! Sie ist alt und langweilig!'

Lila wollte ihre Mutter immer beschützen

Doch Lila wollte ihre Mutter immer nur beschützen. "Es gibt ein Bild von mir in einem Pelzmantel, auf dem ich knurrend zu sehen bin", erzählt sie gegenüber "Vogue" und lacht. Sie sei "sehr beschützend" gegenüber ihrer Mutter gewesen.

Lila Moss mit ihrer Mutter Kate im Alter von circa vier Jahren auf dem Weg zu einer Charity Auktion in New York.
Lila Moss mit ihrer Mutter Kate im Alter von circa vier Jahren auf dem Weg zu einer Charity Auktion in New York.
© Marcel Thomas / Getty Images

"Alle Freunde meiner Mutter sagen, dass ich als Kind so unheimlich war. Ich war ziemlich ernst. Aber ich habe sie [Kate Moss] auch immer kopiert. Sie hat immer den Kopf gesenkt und nicht in die Kamera geschaut, also habe ich auch immer den Kopf gesenkt und nicht in die Kamera geschaut. Das mache ich immer noch", schildert Lila, die bereits für Marken wie Fendi oder Coperni modelte und aus Kates Beziehung mit Unternehmer Jefferson Hack, 50, stammt.

Kates Tochter ist das Gegenteil von ihr

Im Gegensatz zu ihrer einstigen Party-Mama soll Lila sehr vernünftig sein, meint ihr Patenonkel und Friseur James Brown und führt aus: "Als Kind war sie sehr fleißig und hat sich wirklich gut benommen." Diese verantwortungsbewusste Ader hätte sie sich bewahrt: Sie sei nicht jeden Abend in der Stadt unterwegs.

Dennoch stehen sich Kate Moss und ihre Tochter unglaublich nahe. Lila, die ebenfalls als erfolgreiches Model arbeitet, merkt, wie es ihr hilft, ein Supermodel als Mutter zu haben. Auch ihren Stil findet die 19-Jährige heute "ganz cool", wie sie lachend zugeben muss.

Verwendete Quelle: vogue.co.uk

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken