VG-Wort Pixel

Vor 10 Jahren verschwand ihre kleine Maddie Herzzerreißendes Geständnis der McCanns

Kate und Gerry McCann
Kate und Gerry McCann
© Reuters
Seit mittlerweile zehn Jahren ist die kleine Maddie McCann nun schon verschwunden - ihre Eltern Kate und Gerry geben die Suche nach ihrer Tochter aber nicht auf und machten ein herzzerreißendes Geständnis

Am 3. Mai 2007 verschwand die damals dreijährige Maddie McCann spurlos aus einer Ferienwohnung an der portugiesischen Algarve. Eine unfassbar traurige Geschichte, denn die todtraurigen Eltern wandten sich immer wieder an die Öffentlichkeit und baten darum, bei der Suche ihres kleinen Mädchens zu helfen. 

Maddie McCann: Ihre Eltern Kate und Gerry geben sie nicht auf

In einem offenen Brief haben sich die Eltern Kate und Gerry McCann nun wieder an die Öffentlichkeit gewandt - zehn Jahre nach dem mysteriösen Verschwinden ihrer Tochter. 

Bewegende Worte der McCanns

Auf der extra eingerichteten Homepage "findmadeleine.com" schreibt das Ärzte-Ehepaar unter anderem: "Zehn Jahre - es ist nicht einfach darüber zu sprechen, die Zeit zu beschreiben, es zu akzeptieren. Ich erinnere mich an die erste Zeit ihres Verschwindens, damals hätte ich nie gedacht, dass ich diesbezüglich mal in Jahren rechnen müsste. Shawn Hornbeck wurde entführt und versteckt gehalten für mehr als vier Jahre, Natascha Kampusch über acht Jahre ... Und jetzt sind wir an diesem Punkt ... Madeleine, unsere Madeleine - zehn Jahre ..."

Herzzerreißende Geste

Im Interview mit dem TV-Sender "BBC" erzählten die Eltern nun, dass ihre seit zehn Jahren verschwundene Tochter noch immer einen Platz im Alltag des Paares hat. Jedes Jahr zum Geburtstag und zu Weihnachten kaufen sie ihr Geschenke. Mama Kate legt dabei besonders großen Wert darauf, dass ihr Kind die Präsente auch später noch mag, sollte sie zu ihrer Familie zurückkehren. Wenn sie wieder nach Hause kommt, warten die Geschenke eingepackt in ihrem Zimmer auf sie - einfach herzzerreißend. 

So leben die McCanns leben mit Maddies Verschwinden

Doch Normalität musste irgendwann wieder in das Leben des Paares, das seinen Job lange aufgegeben hatte, um sich ganz der Suche nach Maddie zu widmen, wieder eintreten. So wirken die beiden, die noch die Kinder Sean und Amelie haben, gefasst und erklärten im Interview: "Das Leben ist anders als früher. Wir waren mal zu fünft, eine perfekte Familie. Doch wir mussten uns anpassen, eine vierköpfige Familie werden. Und das haben wir geschafft."

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken