VG-Wort Pixel

Kate Hudson "Wirklich starke Einheit"! Ihre Patchworkfamilie hat den Dreh raus

Kate Hudson
© Stefania D'Alessandro / Getty Images
Kate Hudson schafft, was vielen Eltern nicht ganz perfekt zu gelingen vermag. Die Schauspielerin hat drei Kinder von drei verschiedenen Partnern – und das Leben als Patchworkfamilie scheint zu laufen wie am Schnürchen.  

Wenn man Kate Hudson, 43, auf Social Media verfolgt, lässt es sich erahnen, dass Hollywoods Sonnenschein so schnell nichts aus der Ruhe bringt. Der "Almost Famous"-Star scheint seine Mitte gefunden zu haben, strahlt mit seinem unglaublichen Lächeln Glück, Zufriedenheit und Ruhe aus. Und das, obwohl im Leben der Schauspielerin einiges los ist. Ihr Auftragsbuch ist voll, ein Film jagt den nächsten. Zudem hat sie sich nebenbei eine zweites Standbein aufgebaut und vertreibt Sportbekleidung. Und dann hat sie auch noch drei Kinder im Alter zwischen 4 und 18 Jahren, denen sie mit Leidenschaft Aufmerksamkeit und Liebe schenkt. Ein Drahtseilakt, der ihr jedoch zu gelingen scheint, auch wenn auf den ersten Blick alles etwas kompliziert wirken könnte. Denn Kate muss gleich drei Männer mit einbeziehen, wenn es um das Management von Familie und Beruf geht. 

Kate Hudson: "Von außen sieht es vielleicht nicht traditionell aus"

Im Interview mit "Sunday Times" gibt die 43-Jährige seltene Einblicke in ihr turbulentes Leben mit drei Sprösslingen von verschiedenen Partnern. Kates Ältester Ryder, 18, stammt aus der Ehe mit Rocksänger Chris Robinson, 55. Mit "Muse"-Frontmann Matt Bellamy, 44, hat sie Sohn Bingham, 11. Nesthäkchen Rani Rose, 4, krönt die Liebe mit ihrem Verlobten Danny Fujikawa, 36, ebenfalls ein Musiker. 

"Von außen sieht es vielleicht nicht traditionell aus, aber im Inneren habe ich das Gefühl, dass wir es rocken", so Hudson. "Die Einheit, die ich mit drei Kindern mit drei verschiedenen Vätern geschaffen habe, ist eine wirklich starke Einheit, und sie gehört uns", erklärt Kate stolz. 

Mutter Goldie Hawn und Stiefvater Kurt Russell sind Kates Vorbilder

Ihr Erfolgsrezept? "Mein Ziel im Leben ist, Liebe zu spüren und Liebe zu geben, aber ich bin auch praktisch, also einen Tag nach dem anderen." Vorbilder sind ihr dabei offenbar Mutter Goldie Hawn, 77, und Stiefvater Kurt Russell, 71. Die beiden Leinwandstars sind seit fast 40 Jahren ein Paar, unverheiratet glücklich und brachten aus vorherigen Beziehungen drei Kinder mit in die Beziehung: Kate und ihren inzwischen ebenfalls schauspielernden Bruder Oliver Hudson, 46, sowie Boston Russell, 42, der im Filmbusiness hinter den Kulissen Fuß gefasst hat. Gemeinsam haben sie Sohn Wyatt, 36, – und beim zusammengewürfelten Familienpotpourri offenbar ein gutes Händchen bewiesen, wie Kate findet: "Ich arbeite wirklich hart an Beziehungen, weil ich sie mag. Meine Eltern haben eine erstaunliche Arbeit geleistet, indem sie diesen Tanz fortgesetzt haben."  

Goldie Hawn und Kurt Russell
Für Kate Hudson haben Mama Goldie Hawn und Stiefpapa Kurt Russell das Modell Patchworkfamilie wunderbar vorgelebt. 
© Steve Granitz / Getty Images

Inzwischen ist Hudsons Erstgeborener aus dem Haus. Sorgen muss sich die Schauspielerin nicht um ihn machen. "Ryder ist auf dem College und sehr glücklich. Chris und ich müssen nur ab und zu vorbeischauen." Die Bindung zwischen Kate und dem 18-Jährigen ist stark. Sie seien zusammen "aufgewachsen", erklärt sie, das mache ihre Beziehung "besonders" und unterscheide sie von derer zu ihren beiden anderen Kindern. "Es ist anders. Ich bin definitiv präsenter als Mutter, jetzt wo ich älter bin."

Sohn Ryder ließ sie erwachsen werden

Mit Ryder erlebte sie einen Reifeprozess. "Die große Lernphase meines Lebens und das Werden einer Frau geschah, als ich Mutter wurde. Es war eine Entscheidung. Wir wollten ein Baby haben und es fühlte sich instinktiv an", erinnert sich Kate. "Ich hing sehr an ihm und umgekehrt. Ich habe ihn überall hin mitgenommen. Ich habe ihn nicht verlassen, bis er zwei war. Ich habe ihn nicht einmal wirklich in die Schule gebracht, bis er zehn war, während ich viel strukturierter bei meinen anderen Kindern bin."

Bingham gibt den Takt vor

Ihr Zweitgeborener Bingham bringt inzwischen buchstäblich einen neuen Rhythmus ins Familiengefüge, wie sein Vater Matt Bellamy, kürzlich gegenüber "ET" schwärmte: "Er ist ein großartiger Schlagzeuger", so der britische Musiker. "Er schlägt die ganze Zeit die Trommeln und ich fange jetzt an, mit ihm zu jammen." Hudson indes ist immer noch begeisterter Fan von ihrem Ex-Partner, wie es scheint, und bezeichnet ihn als "so wunderbar". Sie sagt aus spürbarer Überzeugung: "Ich hätte mir kein besseres Co-Elternteil wünschen können."

Eine Verbindung, die auch durch Hudsons enge Freundschaft mit Bellamys Frau Elle befruchtet wird. Beide Familien verbringen sogar Urlaube zusammen. "Für mich ist es so, als hättest du diese Person geliebt. Das geht nicht einfach weg, sondern du kannst eine andere Art von Liebe wiederherstellen", so die 43-Jährige. "Du kannst eine tolle Zeit mit einem Ex-Partner haben, weil du dich wirklich nur auf die Liebe deines Kindes konzentrierst."

"Ich hoffe, wir heiraten!"

Mit Danny Fujikawa ist der Hollywoodstar seit 2021 verlobt. Eine Hochzeit scheint allerdings noch in den Sternen zu stehen. "Ich bin nicht daran interessiert, eine konventionelle Vorstellung von Liebe oder Ehe zu erzwingen Zeit, aber ich habe auch keine rosarote Brille auf." Insgeheim wünscht Kate sich, ihr Liebesbündnis zu festigen: "Ich hoffe, wir heiraten! Wir haben es nicht eilig. Das Letzte, was ich im Moment brauche, ist, zu allem anderen eine Hochzeit zu planen, aber ich freue mich darauf“, sagt sie. "Letzte Nacht hat er auf seinem Handy altes Filmmaterial von ihm und Rani durchgesehen und es hat mein Herz zum Schmelzen gebracht. Er ist so ein wunderbarer Vater und Stiefvater."

Verwendete Quellen: thetimes.co.uk, etonline.com

ama Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken