VG-Wort Pixel

Kate Hudson Bäume statt Strampler


Nach der Geburt ihres Sohnes informierte Kate Hudson ihre Freunde per E-Mail über das neue Familienmitglied und teilte ihnen auch gleich ihren Geschenkwunsch mit

Den Namen ihres neugeborenen Sohnes verraten Kate Hudson und Matt Bellamy noch nicht. Stattdessen kümmern sie sich zunächst um die Organisation der zahlreichen Geschenke. Und da haben sie einen besonderen Wunsch, über den die Schauspielerin ihre Freunde per E-Mail informierte.

Wie der Onlinedienst "usmagazine.com" berichtet, wolle die 32-Jährige nicht, dass ihre Freunde ihr schicke Kinderwagen oder teure Strampler schenken. Vielmehr wünsche sie sich, dass sogenannte "Freudenfest-Bäume" mithilfe der britischen Organisation "Barcham Trees" gepflanzt würden, wie schon bei ihrer "Baby-Shower"-Party am 5. Juni. Auf der Internetseite der Organisation ist zu lesen, dass ein Baum die Chance sei, ein dauerhaftes Symbol zu schaffen, um das Freudenfest zu unterstreichen und der Umwelt zu helfen.

Außerdem erzählte die nun zweifache Mutter in der E-Mail an ihre Freunde von ihrem zweiten Sohn. Am Samstagabend (9. Juli) brachte sie ihn in Los Angeles zur Welt und der junge Mann soll dreieinhalb Kilo gewogen haben. Witziges Detail: Er ist auf das Gramm genauso schwer wie Victoria Beckhams Mädchen Harper Seven, die am Sonntag zur Welt kam.

Kate Hudson und ihr Verlobter Matt Bellamy wollen die erste Zeit mit ihrem Sohn im Haus des "Muse"-Sängers in London verbingen. Der 33-Jährige nimmt dort gerade sein neues Album auf. Für ihn ist es sein erstes Kind. Kate Hudson hat mit ihrem Ex-Mann Chris Robinson bereits den siebenjährigen Sohn Ryder.

jfa

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken