Kate Hudson "Ehe ist nicht alles"


Nach drei Jahren Verlobungs-Zeit hat Schauspielerin Kate Hudson es immer noch nicht eilig, vor den Altar zu treten

Eine gescheiterte Ehe hat Hollywood-Star Kate Hudson, 35, bereits hinter sich. Bis 2007 war sie sechs Jahre lang mit Rockmusiker Chris Robinson, 47, verheiratet. Nach dem Liebes-Aus führte sie eine kurze Beziehung zu Schauspieler Owen Wilson, 45, bevor sie 2010 in "Muse"-Frontmann Matthew Bellamy, 36, ihr neues Glück fand. Nur ein Jahr später verlobten sich die beiden, doch von Hochzeits-Vorbereitungen bisher keine Spur. Und damit hat Kate es auch absolut nicht eilig, wie sie jetzt im Interview mit "Women’s Health" verriet: "Ja, es ist eine wirklich lange Verlobungs-Zeit. Aber das Gute daran ist, du zögerst etwas hinaus, das sowieso für immer halten soll. Und für immer klingt wunderbar", so die Schauspielerin.

Das beste Beispiel dafür, dass so etwas auf Dauer funktionieren kann, hat Kate in der eigenen Familie. Ihre Mutter, Hollywood-Ikone Goldie Hawn, 68, und Kurt Russell, 63, sind seit 31 Jahren ein Paar – ohne Trauschein. "Meine Eltern sind nicht verheiratet. Sie waren es vor ihrer Beziehung beide und sie lieben es so, wie es ist. Dafür brauchen sie kein Stück Papier, das beweist, sie lieben sich. Von ihnen habe ich gelernt, dass Ehe nicht alles ist", so die schöne Blondine weiter.

Vielmehr müssen sie und Matthew darauf achten, sich trotz ihrer vollen Terminkalender regelmäßig zu sehen. "Wir reisen viel zusammen. Und, wenn wir uns sehen, veranstalten wir richtige Rendezvouzs-Abende. Wir schauen Filme zusammen an, gehen essen, zu Konzerten oder bleiben einfach im Bett. Ich liebe unsere Dates.” Das, was die beiden aber am meisten zusammen schweißt, sind ihre Söhne: "Mit Kindern läuft das fast automatisch, denn keiner von uns will länger als zwei Wochen von ihnen getrennt sein", so Kate weiter.

Gemeinsam mit Matthew hat sie den kleinen Bingham, 3. Sohn Ryder, 10, stammt aus ihrer ersten Ehe.

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken