VG-Wort Pixel

Kate Bush Sie wollte wissen, wie eine Spülmaschine funktioniert

Kate Bush
Kate Bush
© teutopress / imago images
Leben wie ein Superstar? Das war und ist nichts für Kate Bush. Warum die britische Pop-Diva nach 37 Jahren trotzdem gerade ein Comeback feiert.

Gartenarbeit mag sie am liebsten. Rund um ihr Haus in der süd­englischen Grafschaft Devon grünt und blüht es. Kochen und backen sind auch ihr Ding. Kate Bush, 63, mag es häuslich. Nur sehr selten verlässt die britische Sängerin ihren Rückzugsort, an dem sie die Stille und Abge­schiedenheit genießt. Selbst die Tatsache, dass ihr Anwesen aufgrund der Nähe zur Klippe absturzgefährdet ist und dringend stabilisiert werden muss, bringt sie nicht aus der Ruhe. Dafür aber etwas anderes: Ihr Lied "Running Up That Hill", 1985 als Single veröffentlicht und schon damals ein großer Erfolg, feiert gerade ein außergewöhnliches Comeback.

Deshalb toppt Kate Bush erneut die Charts

In England steht der Song auf Platz eins der Single­-Charts, in Deutschland und mehreren anderen Ländern ist er unter den Top Ten. Wie es nach 37 Jahren dazu kam? Ihr Hit ist in der aktuellen Staffel der Netflix­ Teenager­-Serie "Stranger Things" zu hören. Und die jungen Zuschauer finden: ein großartiger Song, den man sich sofort runterladen muss. All das führte jetzt zu Streaming­-Rekorden, aktuellen Charts­ Platzierungen – und einer völlig über­raschten Interpretin. "Ich bin entzückt und überwältigt, wie viel Unterstützung und Zuneigung mein Song empfängt", schrieb Kate Bush auf ihrer Website. "Das wirkt auf mich wie eine Naturgewalt."

Sie möchte ein normales Leben führen

Es sind die ersten öffentlichen Worte von Kate Bush seit vielen Jahren. Denn die scheue Künstlerin hatte sich seit ihren letzten Auftritten im Jahr 2014 völlig zurückgezogen. Sie und ihr Mann, Gitarrist und Produzent Dan McIntosh, 66, mit dem sie seit 30 Jahren zusammen ist, lieben ihre Privatsphäre. Einzig Sohn Albert, 24, darf mal "stören". Und der Postbote, der in den briti­schen Medien erzählte, dass er mit Kate Bush gern über den Garten und das Wetter spreche. "Sie benimmt sich nicht wie ein großer Star. Sie ist eine sehr ruhige Person. Sie verlässt ihr Haus nur selten, macht kaum Spaziergänge", sagt er weiter. Eine Einsiedlerin sei sie aber nicht, be­tonte Bush in einem früheren Interview. "Aber manche Stars wissen nicht mal, wie eine Spülmaschine funktioniert, das macht mir Angst. Ich möchte einfach ein ganz normales Leben führen." Wäsche waschen und Staubsaugen inklusive.

Daran wird sich auch jetzt, mit dem neuen Ruhm, nichts ändern. Nur der Kontostand. Durch den aktuellen Erfolg ihrer Single verdient Kate Bush erneut Millionen. Vielleicht investiert sie das Geld ja in die Stabilisierung ihres Hauses?

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken