Kate Beckinsale: Sie hat alle Instagram-Bilder gelöscht

Schauspielerin Kate Beckinsale hat ihre Instagram-Bilder am Freitag gelöscht. Eine Erklärung gab sie bisher noch nicht ab.

Kate Beckinsale hat sich von ihren Instagram-Fotos verabschiedet

Ihre 2,8 Millionen Follower finden nur noch eine weiße Fläche vor: Kate Beckinsale (45, "Weil es dich gibt") hat alle Posts von ihrem Instagram-Profil entfernt. Den Account selbst hat sie jedoch nicht gelöscht. Einen Grund für ihre plötzliche Abstinenz nannte die Schauspielerin bisher nicht.

Laut "Daily Mail" könnte sich der "Underworld"-Star zum einen Taylor Swift (29) zum Vorbild genommen haben. Die Sängerin hatte im August 2017 ebenfalls ihre Social-Media-Kanäle gelöscht - um ihr Album anzuteasern, aber auch um sich ein neues Image zu verpassen. Zum anderen könnte der radikale Schritt mit dem Wirbel um Beckinsales Beziehung zu "Saturday Night Life"-Star Pete Davidson (25) zusammenhängen.

Oliver Pocher:

Dieser Seitenhieb auf seine Tanzpartnerin ging voll daneben

Oliver Pocher: Dieser Scherz hat nicht gezündet
Oliver Pocher: Mit Christina Luft bei "Let's Dance" für die originelleren Tanzeinlagen zuständig.
©Gala

Mit ihrem Altersunterschied von 20 Jahren hatte das Paar für Aufsehen gesorgt, wovon auch Kommentare bei Social Media zeugen. Schauspieler David Spade hatte laut "Daily Mail" beispielsweise unter einem Foto von Kate Beckinsale, das die Schauspielerin bei Dreharbeiten in Südafrika mit Baby-Löwen zeigte, kommentiert: "Du magst sie jung! (Wehr' dich nicht und nimm' den Seitenhieb hin)." Beckinsale ging der Aufforderung nicht nach und konterte: "Das wird nie passieren, Opa."

Knutschend beim Eishockey

Bei dem Besuch eines Eishockeyspiels in New York knutschten Beckinsale und Davidson Anfang März wie verliebte Teenager in aller Öffentlichkeit und machten ihre Beziehung damit öffentlich. Gerüchte über eine Beziehung zwischen dem Ex-Freund von Ariana Grande (25, "7 Rings") und der Schauspielerin kamen erstmals auf, als die beiden auf einer Aftershowparty der Golden Globes im Januar zusammen gesehen wurden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche