VG-Wort Pixel

Kate Beckinsale Kate Beckinsale: Kein Problem mit Sexszene

Kate Beckinsale
© CoverMedia
Darstellerin Kate Beckinsale scherzte, dass ihr Ehemann Len Wiseman den Fetisch habe, ihr bei Sexszenen mit anderen Männern zuzuschauen.

Kate Beckinsale (39) und Ehemann Len Wiseman (39) haben kein Problem damit, wenn im Film ein Co-Star der Schauspielerin an die Wäsche geht.

Die Britin ('Contraband') tritt in der Neuverfilmung von 'Total Recall' an der Seite von Colin Farrell (36, 'Kill the Boss') und Jessica Biel (30, 'Happy New Year') auf. Beckinsales Ehemann Len Wiseman ('Underworld') führte bei dem Film Regie, in dem seine Frau gleich in der ersten Szene mit ihrem Co-Star Farrell im Bett liegt. Im Interview mit dem britischen 'OK!'-Magazin scherzte die Schöne über die Sexszene vor ihrem Ehemann: "Tja, mein Mann hat offensichtlich einen Fetisch für solche Szenen, wir haben das früher schon gemacht", lachte sie. "Ich meine, es war gar keine echte Sexszene. Wir wachen einfach am Morgen in einer Umarmung auf. Für mich und Len ist es immer einfacher. Ich denke, dass sich eher die andere Person unwohl fühlt. Bei mir kann sich nicht viel regen, deshalb bin ich undurchschaubar."

In dem Streifen kommt es zu einer Kampfszene zwischen den beiden weiblichen Darstellerinnen Beckinsale und Biel, die zugab, es im wahren Leben wohl nicht mit ihrer Kollegin aufnehmen zu können. "Das ist sehr nett, weil sie hübscher ist als ich. Ich denke, dass ist es", scherzte Kate Beckinsale dazu.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken