Kate Beckinsale Ihre Tochter soll ihre Prinzipien übernehmen

Kate Beckinsale
© CoverMedia
Schauspielerin Kate Beckinsale hofft, dass ihre Tochter eines Tages ihre Wertvorstellungen teilt.

Kate Beckinsale (39) ist es nicht wichtig, dass ihre Tochter den gleichen Beruf wie sie wählt, aber ihre Prinzipien sollte sie schon übernehmen.

Die Darstellerin ('Total Recall') hat mit ihrem Ex-Partner Michael Sheen eine Tochter, Lily (13), ist mittlerweile aber mit dem RegisseurLen Wiseman (39, 'Underworld') verheiratet. Beckinsale ermutigt ihre Tochter zwar nicht, ihrer Hollywood-Karriere nachzueifern, hofft aber, dass der Teenager eines Tages ihre moralischen Werte teilen wird.

"Ich denke, mit seiner Mutter verglichen zu werden, ist sicherlich eine furchtbare Vorstellung. Ich hoffe aber, dass sie ähnliche Wertvorstellungen wie ich haben wird. Ich hatte nie ein Drogenproblem und ich war auch nicht vor Anfang zwanzig schwanger. Ich hätte allerdings noch etwas damit warten können, es kam überraschend und vielleicht wäre es auch gut gewesen, das Ganze besser zu planen", gestand sie im Interview mit dem britischen 'Closer'-Magazin.

Die Wahlamerikanerin gab außerdem zu, dass sie noch immer Heimweh habe. Dazu trage auch ein witziges Geschenk bei, dass die Britin von einer Freundin bekam. "Meine beste Freundin schenkte mir eine Fußmatte mit dem besonderen Slogan ' Nice to see you, to see you nice' [aus einer britischen Fernsehsendung mit dem Moderator Bruce Forsyth]. Die Amerikaner bemerken das gar nicht, aber meine englischen Freunde sind alle begeistert", erzählte Kate Beckinsale.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken