VG-Wort Pixel

Karl Lagerfeld (†) Sein Erbe wirft weiterhin Fragen auf

Karl Lagerfeld
© Getty Images
Mehr als 16 Monate ist es her, dass Karl Lagerfeld in Paris verstarb. Und immer noch wabern Mythen um sein Erbe. Seine Hinterlassenschaft soll bis heute ungeklärt sein. Der einzige Mensch, der Klarheit schaffen könnte, ist nicht zu sprechen.

Schon zu Lebzeiten rankten unzählige Mythen um Karl Lagerfeld (†85) - und auch nach seinem Tod vor etwa 16 Monaten bleiben viele Fragen um den Modeschöpfer und besonders sein Erbe unbeantwortet. Es soll weiterhin ungeklärt sein, wem Lagerfeld wie viel seines Vermögens, das auf 400.000 Millionen Euro geschätzt wird, vermacht hat.

Karl Lagerfelds Hinterlassenschaft "ist überaus kompliziert"

Karl Lagerfeld soll sieben Haupterben benannt haben. Darunter das Model Baptiste Giabiconi, 31, und sein persönlicher Assistent Sebastien Jondeau, 45. Doch neben Lagerfelds Vermögen stellen sich weitaus mehr Fragen: Was wird aus seinen Immobilien? Wer erhält die Rechte an seinem Namen und der Marke? Selbst die französische Steuerfahndung scheint im Chaos um Lagerfelds Finanzen zu versinken. Der Designer soll 20 Millionen Euro Steuern hinterzogen haben. Wie "Daily Mail" berichtet, sagte ein Insider des Finanz- und Wirtschaftsministeriums: "Die Situation ist überaus kompliziert." 

Karl Lagerfelds Vermögensberater könnte Licht ins Dunkel bringen, aber...

Lagerfelds Vermögensverwalter Lucien Frydlender, 87, scheint der Einzige zu sein, der das Wirrwarr aus Finanzen, Kunst, Immobilien und Vermögen noch durchschauen kann. Doch der 87-Jährige ist plötzlich nicht mehr auffindbar. Laut seiner Frau kann er nicht zurate gezogen werden. Frydlender soll schwer erkrankt sein. Und damit wird das Vermächtnis von Karl Lagerfeld wohl auch in den kommenden Monaten noch ein ungelöstes Drama bleiben. 

Verwendete Quellen. DailyMail, Abendzeitung, ntv

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken