Er war Karl Lagerfelds Muse: Baptiste Giabiconi nimmt in einem Brief Abschied

Baptiste Giabiconi galt lange als die große Muse von Karl Lagerfeld. Nun nimmt auch er in einem öffentlichen Brief Abschied von dem Modeschöpfer

Karl Lagerfeld, Baptiste Giabiconi

Lange Zeit wirkte es so, als würde Karl Lagerfeld, †, nicht ohne seine Muse Baptiste Giabiconi, 29, das Haus verlassen. Der Modeschöpfer unterstützte den Franzosen nicht nur in seiner Karriere als Model, indem er ihn zu öffentlichen Veranstaltungen mitnahm, er umgab sich auch privat gerne mit ihm.

Kein Wunder also, dass auch Baptiste einen Tag nach Lagerfelds erschütterndem Tod öffentlich von seinem jahrelangen Wegbegleiter Abschied nimmt und ihm so noch einmal die letzte Ehre erweist.

View this post on Instagram

Karl, Mon ange Gardien, Depuis notre rencontre tu as été mon guide, que serais je devenu sans toi? Je pense à tous ces gens qui ont croisé ton chemin et que tu as marqué à jamais. Je pense à Eric, Virginie, Sebastien, Brad, Jake et bien d'autres qui tout comme moi, se sentent orphelin aujourd'hui. Je suis fier de ce chemin parcouru à tes cotés, chemin parfois semé d’embûches dans un milieu qui n'était pas le mien. Moi qui avait tout à découvrir, tu m'as tendu la main et tu ne l'as jamais lâchée. Je mesure la chance d'avoir tant appris à tes cotés, toi, si cultivé, si brillant, un être à part, merci, merci d'avoir été là pour moi, pour nous. Aujourd'hui je perds une partie de moi, un pygmalion, un père, un repère, un pan de ma vie s'envole avec toi. Tu resteras à jamais dans mon cœur. 🖤 Karl, My Guardian Angel, Since we met you have been my guide, what would have I done without you ? I think of all those people who crossed your path and that you have touched forever. I think of Eric, Virginie, Sebastien, Brad, Jake and many others who, just like me, feel like an orphan today. I am proud of this path traveled by your side, a path sometimes strewn with pitfalls in an environment that was not mine. I, who had everything to discover, you gave me your hand and lever let go of it. I measure the chance to have learned so much by your side, you, so cultured, so brilliant, one in a kind, thank you, thank you for being there for me, for us. Today I lost a part of me, a pygmalion, a father, a landmark, a part of my life is going away with you. You will stay for ever and ever in my heart, I love you 🖤

A post shared by 𝕭𝖆𝖕𝖙𝖎𝖘𝖙𝖊 𝕲𝖎𝖆𝖇𝖎𝖈𝖔𝖓𝖎 (@baptiste.giabiconi) on

Baptiste Giabiconi dankt seinem Befürworter

"Karl, mein Schutzengel. Seit wir uns getroffen haben, warst du mein Führer. Was hätte ich ohne dich getan? Ich denke an all die Menschen, die dir begegnet sind und die du für immer berührt hast!", schreibt Baptiste. Er fühle sich nun wie ein Waise und verliere mit Lagerfeld "einen Teil von sich, einen Pygmalion [Anm. d. Redaktion: Eine der bekanntesten Künstlermythen aus der Antike], einen Vater, ein Wahrzeichen".

Abschließende Liebeserklärung

Gleichzeitig gibt Baptiste ganz ehrlich zu, sich nicht immer in dieser Branche vollkommen wohl gefühlt zu haben. "Ich bin stolz auf diesen Weg an deiner Seite, einen Weg, der manchmal voller Fallgruben in einem Umfeld war, das nicht immer meins war. Ich, der alles zu entdecken hatte, bekam deine Hand und ließ sie ni wieder los."

Trotzdem dankt Baptiste ihm, für ihn da gewesen zu sein und macht "Kaiser Karl", wie er oft genannt wurde, eine abschließende Liebeserklärung. "Du wirst für immer in meinem Herzen bleiben, ich liebe dich".

Ein besonderes Verhältnis zwischen den Männern, das die Öffentlichkeit wohl nie ganz verstand. Entscheidend ist aber wohl, dass die beiden selbst immer wussten, woran sie aneinander waren. 

Video

Karl Lagerfeld (†): Der Modezar ist verstorben

Karl Lagerfeld (†)
Karl Lagerfeld (†) ist einer der größten Modedesigner unserer Zeit. Sein Tod mit 85 Jahren reißt nicht nur eine Lücke in die Welt rund um das Fashionlabel Chanel, sondern auch in das Herz der Modewelt.
©Gala

Verwendete Quellen: Instagram, eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche