VG-Wort Pixel

Karl Dall (†79) So bewegend nimmt seine Tochter Abschied

Karl Dall (†79)
Karl Dall (†79)
© Action Press
Karl Dalls Tod erschüttert die Medienwelt. Viele Kollegen und Weggefährten des Kult-Komikers verabschieden sich in den sozialen Medien mit rührenden Worten. Nun äußert sich auch seine Tochter Janina zum schmerzhaften Verlust.

Die deutsche Fernsehlandschaft beklagt den Tod eines ganz Großen: Kult-Komiker Karl Dall ist am Montag (23. November) im Alter von 79 Jahren verstorben. Er hatte sich nicht mehr von einem Schlaganfall mit Hirnblutungen erholt, den er vor rund zwölf Tagen erlitten hatte.

Der Tod des großen Entertainers stürzt seine Familie in tiefe Trauer. "Meine Augen sind voller Tränen und mein Herz ist voller großartiger Erinnerungen", schreibt Tochter Janina Dall Nenadic, 46, bei Instagram unter eine Reihe von Fotos, die sie und ihre Lieben gemeinsam mit ihrem Vater zeigen. "Wir wussten, dass dieser Tag irgendwann kommen würde, aber wenn es tatsächlich soweit ist, fühlt man sich nicht vorbereitet und ich kann nicht die richtigen Worte finden und es tut weh, wenn man feststellt, dass man ihn nie wieder sehen und umarmen kann", beschreibt sie ihren Schmerz über den Verlust. 

Es schwingt aber auch Stolz mit in ihren Worten. "Sie nennen ihn heute eine Legende. Und es ist überwältigend zu sehen und zu lesen, wie sehr er respektiert wurde und wie sehr ihn die Menschen geliebt haben."

Fans, aber auch Kollegen und Weggefährten reagierten bestürzt auf die traurige Nachricht und gaben schon kurz nach Bekanntwerden der Nachricht vom Tode des Entertainers ihrer Trauer in den sozialen Medien Ausdruck.

Weggefährten nehmen Abschied von Karl Dall

"Ich habe Karl Dall immer als einen herzensguten, lustigen Menschen kennengelernt", schreibt Comedy-Kollege Oliver Pocher, 42, auf Instagram zu einem Bild der beiden aus einer TV-Show. Ein weiterer Teil "unserer Fernsehgeschichte" verabschiede sich für immer. 

Kollege Oliver Kalkofe, 55, teilte eine Erinnerung an Karl Dall: "Einer der ersten, der mich in den 70ern bei Insterburg & Co zum Lachen brachte", twittert Kalkofe. Dall sei der "Gott des kauzigen Kalauers & lässigen Trash-Humors" gewesen. Vor allem sei er "aber ein absolutes Unikat" gewesen, das es so nie wieder geben werde.

"Du kannst uns doch jetzt nicht alleine lassen"

Musiker Patrick Lindner, 60, postete auf Instagram ebenfalls ein gemeinsames Foto mit Dall. Dazu schreibt er betroffen: "Gerade erreicht mich die traurige Nachricht das Karl Dall von uns gegangen ist. Mein Gott hatte ich schöne und lustige Momente mit Dir. Du warst einer der spontansten und gradlinigsten Zeitgenossen die ich je kennengelernt habe. Deinen Humor und deine trockenen Witze konnte nicht jeder gleich verdauen. Jetzt mischt Du alle da oben auf, gute Reise." 

Ähnlich wie Kalkofe erinnert sich auch Drag-Queen Olivia Jones, 51, an die schönen Momente mit Dall: "Mensch Karl, Du kannst uns doch jetzt nicht alleine lassen, in einer Zeit, wo wir Menschen mit unerschütterlichem Humor dringender denn je brauchen. Ich werde nie vergessen, wie Du nicht mal den Humor verloren hast, als ich Dir eine völlig versalzene Aalsuppe beim Promi Dinner serviert habe. Du warst ein Urgestein, mein Lichtblick auf jeder Party und jedes Treffen auf St. Pauli habe ich gefeiert", schreibt sie auf Instagram

"Eine glatte Fehlentscheidung"

Comedian Wigald Boning, 53, beschreibt Dall in einem Tweet als den "angenehmsten Anarchisten". Sein Tod sei eine "glatte Fehlentscheidung". Und weiter: "Einziger Trost: Die Vorstellung, wie er im Purgatorium erstmal alle beleidigt, lässt mich in der Trauer schmunzeln. Wir sehen uns wieder, irgendwo!"

Schauspieler Til Schweiger, 56, hingegen fehlen offenbar die Worte. Zu einem Bild von Dall schreibt er auf Instagram schlicht: "Ruhe in Frieden, Karl. Wir werden dich sehr vermissen".

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken