VG-Wort Pixel

Karel Gott Schlagerstar aus dem Krankenhaus entlassen

Karel Gott
Karel Gott
© Getty Images
Die Fans sorgten sich um die Schlager-Ikone Karel Gott, da dieser aufgrund einer Atemwegsentzündung in einem Prager Krankenhaus eingeliefert war. Nun ist er wieder auf "freiem Fuß"

Gute Nachricht für die Fans des tschechischen Schlagerstars: Karel Gott (79, "Biene Maja"). wurde aus dem Krankenhaus entlassen. Vor knapp einer Woche ist "die goldene Stimme aus Prag" in die Prager Universitätsklinik gebracht worden, doch ist jetzt nach Hause entlassen worden, wie seine Sprecherin Sprecherin Aneta Stolzova am Mittwoch bekannt gab. Trotz der Entwarnung, wird es der 79-Jährige Sänger langsam angehen müssen. "Er wird sich in den nächsten Tagen ausruhen und langsam zur Arbeit zurückkehren", wird Stolzova von der Tageszeitung zitiert. 

Gestern machte man sich noch große Sorge um den Schlager-Sänger. Das tschechische Portal "MF Dnes" berichtete, der Künstler liege bereits seit mehreren Tagen im Prager Universitätskrankenhaus.

Karel Gott hatte eine Atemwegsentzündung

Wie eine Sprecherin des Sängers bestätigte, habe ihn seine Frau Ivana wegen einer Atemwegsentzündung dorthin gebracht. Ein geplanter Auftritt in seiner Geburtsstadt Pilsen sei bereits auf Januar verschoben worden.

Karel Gott hat eine lange Krankenakte

Gott hat bereits eine lange Krankengeschichte hinter sich. Anfang 2017 musste er sich nach einem Darmverschluss operieren lassen, Ende 2016 wegen Problemen an einem Wirbel am Rücken. Bereits 2015 war bei ihm Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden. Insgesamt sechs Chemotherapien folgten. Mit Erfolg: "Bereits nach der fünften Behandlung war der Krebs so gut wie verschwunden", verriet Karel Gott damals der "Bild am Sonntag". Verwendete Quellen: technisches Portal "MF Dnes", dpa

akr SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken