VG-Wort Pixel

Karel Gott in Lebensgefahr "Es war auf die letzte Minute"

Karel Gott
Karel Gott
© Getty Images
Schlagersänger Karel Gott schockt mit einer Notoperation in der letzten Woche seine Fans

Die letzten Jahre waren für Karel Gott, 77, alles andere als einfach. Nach der Diagnose Lymphdrüsenkrebs begann 2015 sein Kampf für die Gesundheit mit einer schweren Chemotherapie. Von dem Krebs geheilt, machte ihm sein Rücken schwer zu schaffen und nun das. Letzte Woche wird der Schlagersänger plötzlich ins Krankenhaus eingeliefert und notoperiert.

Sorge um Karel Gott

Er habe über Bauchschmerzen geklagt und begab sich umgehend in ärztliche Behandlung. Zum Glück, denn aus dem Bauchweh wurde ganz schnell bitterer Ernst. Ein Darmverschluss quälte den Sänger, was nicht zu unterschätzen ist. Er selbst sagt dazu gegenüber "Bild": "Es war auf die letzte Minute, dass ich gerettet wurde. Es bestand Lebensgefahr! Die Operation ist aber gut verlaufen, worüber ich sehr froh bin."

Jetzt erholt er sich von den Strapazen

Um wieder vollständig zu genesen, nimmt sich Karel nun eine Auszeit mit seiner Familie. Nach fünf Tagen im Krankenhaus haben ihn seine Frau Ivana, 40 sowie seine Töchter Ella, 10 und Nelly, 8, sicherlich freudestrahlend wieder daheim empfangen - und werden jetzt alles dafür tun, dass Karel schnell wieder auf die Beine kommt. 

awi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken