VG-Wort Pixel

Kanye West Nach Tourabsage im Krankenhaus

Kanye West
© Getty Images
Schlechte Zeiten für Kanye West: Nach Absage seiner "Saint Pablo"-Tour musste der Ehemann von Kim Kardashian ins Krankenhaus eingeliefert werden

Vor wenigen Tagen erst redete sich Kanye Westbei einem Konzert so in Rage, dass er schon nach zwei Songs die Bühne wieder verließ. Daraufhin cancelte der Rapper völlig überraschend und ohne Angabe von Gründen alle weiteren Termine seiner "Saint Pablo"-Tour.

Doch West scheint es wirklich schlecht zu gehen, denn am Montag (21. November) ließ sich der 39-Jährige in ein Krankenhaus einliefern.

Medizinischer Notfall und Ruhestörung

Wie "NBC News" berichtet, sei die Polizei am frühen Nachmittag wegen einer Ruhestörung in Zusammenhang mit Kanye West alarmiert worden. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich bei der Lärmbelästigung "eigentlich um einen medizinischen Notfall" handelte.

Laut "TMZ" wurde Kanye West daraufhin per Rettungswagen ins UCLA Medical Center in Los Angeles transportiert. Er soll vor der Einlieferung noch seinen Hausarzt besucht haben, um sich wegen schweren Schlafentzugs durchchecken zu lassen.

Wurde Kanye West zwangseingeliefert?

Die Entscheidung für Einweisung ins Krankenhaus sei laut "NBC News" zu seiner eigenen Sicherheit gefallen. "TMZ" behauptet sogar, dass der Ehemann von Kim Kardashiannicht freiwillig in die Klinik wollte und gezwungen werden musste. Demnach habe er sich im Haus seines Trainers Harley Pasternak befunden und "unberechenbar" verhalten. Sein Management und die Polizei sollen ihn überredet haben, sich behandeln zu lassen.

Mit Handschellen gefesselt

Im Krankenwagen sei Kanye West dann auch noch mit Handschellen an der Trage festgeschnallt worden.

West soll schon seit geraumer Zeit an "Erschöpfung und Schlaflosigkeit" leiden, verriet eine Quelle "Us Weekly".

Sein Zusammenbruch folgte nach einer Woche voller Schlagzeilen für den umstrittenen Hip-Hop-Star. Bei einem Konzert im kalifornischen San Jose gab Kanye West unter Buhrufen zu, dass er Donald Trump gewählt hätte, falls er an die Urne gegangen wäre. Wenige Tage später zog er in Sacramento in einer zehnminütigen Wutrede gegen Kollegen wie Jay Z und dessen Frau Beyoncé, Mark Zuckerberg oder die unterlegene US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clintonvom Leder. Nach 30 Minuten beendete er das Konzert.

Kim Kardashians nimmt ersten Auftritt nicht wahr

Kanye Wests Ehefrau Kim Kardashian wollte sich am Montagabend erstmals nach dem Überfall in Paris im Oktoberwieder in der Öffentlichkeit zeigen. Sie soll bereits am Morgen für den "Angel Ball" nach New York geflogen sein. Allerdings tauchte sie dort niemals auf. Es wird vermutet, dass die 36-Jährige längst wieder auf dem Weg zurück nach LA ist, um an Kanye Wests Seite zu sein.

Kanye West
iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken