VG-Wort Pixel

Kanye West Er wird von Kim gepflegt und gefüttert

Kanye West
© Getty Images
Vor ein paar Tagen wurde Kanye West mit Handschellen in eine Klinik eingeliefert. Diagnose: Psychose! Jetzt soll es dem Rapper sogar so schlecht gehen, dass seine Frau Kim ihn füttern muss

Kanye West scheint es schlechter zu gehen, als gedacht. Nach seiner Einlieferung in eine Klinik ging man von einer vorrübergehenden Psychose aufgrund von Schlafmangel und Dehydration aus. Wie jetzt bekannt wurde, litt der Rapper aber schon länger unter Verfolgungswahn und Depressionen. Wegen seines schlechten Gesundheitszustandes war Ehefrau Kim Kardashian direkt an seine Seite geeilt.

Kanye West leidet an Paranoia und Depressionen

An seinem Krankenbett kümmert sich der Reality-Star aufopferungsvoll um Kanye, soll ihn sogar füttern. Kim habe außerdem dafür gesorgt, dass ihn keiner aus der Familie besuchen kann, damit er sich erholt: "Sie glaubt, dass so viele Menschen ihn überfordern würden", so ein Insider. Wegen Kanyes gesundheitlichem Zustand wurden auch die Dreharbeiten der Reality-Serie "Keeping Up with the Kardashians" auf Kims Wunsch hin bis Ende des Jahres eingestellt. Sie wolle die Zeit nutzen, um "alles zu überdenken", heißt es laut "TMZ". Der Weiterverlauf der Show hängt von der 36-Jährigen ab, Fans befürchten sogar ein endgültiges Ende der Show. Zerbricht die berühmte Familie jetzt an Kims strengen Maßnahmen?

Kim Kardashian pflegt ihn

Der Zusammenbruch des 39-Jährige ist schon der zweite Schicksalsschlag für die Kardashian-Wests in kurzer Zeit.Im September wurde Kim während der Pariser Fashion Week in ihrem Hotelzimmer gefesselt und ausgeraubt. Einem Insider zufolge soll der Überfall auch Kanye sehr belastet haben. Der Gedanke, seiner Frau könne etwas passieren, habe ihn durchdrehen lassen. Kein gutes Jahr für den Kardashian-Clan!

Kanye West
cru Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken