Kanye West: Er ist hoch verschuldet!

Kanye West hat 47 Millionen Euro Schulden. Nun bittet er Mark Zuckerberg um Hilfe

Uuuups, da hat sich aber Einer ganz schön verkalkuliert: Kanye West ist angeblich hoch verschuldet und steht mit umgerechnet etwa 47 Millionen Euro in der Kreide. Doch "Yeezus" hat auch schon eine Lösung parat: Mark Zuckerberg soll ihm helfen und ein paar Scheine springen lassen.

Er will eine Billion

Auf Twitter verkündete Kanye nicht nur seine Notlage, sondern schrieb auch noch: "Du liebst Hiphop, du liebst meine Kunst... Ich bin dein Lieblingskünstler aber du schaust mir zu, wie ich kaum atmen kann, während du mein Album in deinem Haus hörst. Mark Zuckerberg, ich weiß, es ist dein Geburtstag. Aber bitte ruf mich bis morgen an." Um genau zu sein verlangt Kanye eine Milliarde Euro von dem Facebook-Gründer, der übrigens am 14. Mai 1984 geboren wurde. Kreist der Pleitegeier wirklich so nah über dem Rapper oder ist er einfach nur dem Größenwahn verfallen? Neu-Papa Mark hat sich bislang wohl noch nicht zu den fragwürdigen Statements geäußert.

Die Nation soll ihm helfen

Noch bizarrer wird die ganze Geschichte, als der Mann von Kim Kardashian kritisiert, dass die USA Schulen in Afrika bauen lassen, anstatt ihm zu helfen. Dabei sind finanzielle Probleme im Hause West eigentlich nichts Neues: Im Jahr 2015 verriet Kanye in einem Interview, dass er während der Entwicklung seiner „Yeezy“-Kollektion 14 Millionen Euro Privatvermögen verloren hätte. Ob er mit diesen Geständnissen wohl die Herzen der Amerikaner erweichen kann?

Familie Kardashian

Kanyes skurrile Show

Familie Kardashain
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche