VG-Wort Pixel

Kanye West Diagnose steht fest: Er leidet an einer Psychose

Kanye West
© Splashnews.com
Vor wenigen Tagen wurde Kanye West nach einem Zusammenbruch mit Handschellen ins Krankenhaus eingeliefert - jetzt steht die Diagnose fest: Der Ehemann von Kim Kardashian leidet an einer schweren psychischen Störung

"Genie und Wahnsinn liegen dicht nebeneinander"- auf kaum einen Künstler trifft diese volkstümliche Weisheit derzeit mehr zu als Kanye West, 39. Der Rapper, der in der Vergangenheit die Öffentlichkeit immer wieder mit verbalen Entgleisungen schockiert hatte, sorgte vor wenigen Tagen für den bisher traurigsten Höhepunkt seiner Karriere: Nach einen Zusammenbruch wurde er in Handschellen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Jetzt kommt ans Licht, welche gefährliche Krankheit den Ehemann von Kim Kardashian, 36, so tief hat fallen lassen.

Kanye West leidet unter einer schweren psychischen Störung

Sein Leibarzt Dr. Michael Farzam diagnostizierte bei dem Grammy-Gewinner laut US-Promi-Portal "TMZ" eine "temporäre Psychose aufgrund von Schlafstörungen und Dehydrierung". Heißt: Der Vater zweier Kinder (North West, 3, und Saint, elf Monate) leidet an einer ernsthaften psychischen Krankheit. Symptome: Störungen des Denkens und der Wahrnehmung, Halluzinationen, Verlust der Realität, Depressionen, Angstzustände.

So verliefen die dramatischen Minuten vor der Einlieferung des Rappers

Dr. Farzam war es auch gewesen, der die Notrufnummer gewählt und den Fall 5150 gemeldet hatte. Der medizinische Code gibt einem Arzt die Befugnis, einen Patienten mit psychischen Problemen gegen seinen Willen einliefern zu lassen. Im Fall von Kanye West eine angebrachte Reaktion: Angeblich hatte er versucht, einen Mitarbeiter in einem Fitnessstudio anzugreifen. Deshalb waren dem Rapper auch Handschellen angelegt worden, als er von Rettungskräften ins Universitätsklinikum von Los Angeles gebracht wurde.

Kim Kardashian eilt an die Seite ihres Ehemannes

Kim Kardashian war am Abend des Vorfalls eigentlich beim "Angel Ball" in New York erwartet worden. Es wäre ihr erster Auftritt seit dem schweren Raubüberfall am 3. Oktober in Paris gewesen, bei dem sie von fünf Männern in einem Appartement bedroht, gefesselt und bestohlen wurde.

Als der "Keep Up With The Kardashians"-Star jedoch die Nachricht vom Zusammenbruch ihres Mannes erfuhr, sagte sie ihr Comeback ab und flog sofort ans Krankenbett nach Los Angeles. Zu dem kritischen Zustand ihres Mannes hat sich Kim Kardashian öffentlich bisher allerdings nicht geäußert.

jre

Mehr zum Thema


Gala entdecken