Kanye West + Kim Kardashian War der geklaute Schmuck nur geliehen?


Wem gehören die geklauten Klunker? Nach dem Überfall auf Kim Kardashian werden Stimmen laut, dass der Schmuck weder Kim noch Kanye West gehörte

Gehört der gestohlene Ring Kim gar nicht?

10 Millionen Euro! Der Schmuck, der Kim Kardashian (35, "Selfish") während des Überfalls vor wenigen Tagen entwendet wurde, war alles andere als billig. Allein ihr Verlobungsring, den sie wenige Tage zuvor noch stolz auf Instagram präsentierte, soll vier Millionen Euro wert sein. Wie nun allerdings die "Bild am Sonntag" berichtet, gehört der Klunker weder Kim noch ihrem Ehemann Kanye West (39, "Fade").

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Hoffentlich sind sie gut versichert...

Obwohl die beiden Promis alles andere als am Hungertuch nagen, soll es sich lediglich um Leihgaben handeln. Der 15-Karat Diamanten-Verlobungsrings soll demnach eigentlich der Schmuckdesignerin Lorraine Schwartz gehören, die den Klunker 2013 zur Verlobung lediglich bereitgestellt haben soll.

Man kann nur hoffen, dass alle Beteiligten gut versichert sind, oder die Behörden die Täter schnell schnappen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken