VG-Wort Pixel

Kanye West + Kim Kardashian Sie wohnen nicht mehr zusammen

Kanye West, Kim Kardashian
© Getty Images
Kanye West ist zwar aus dem Krankenhaus entlassen, der Vorfall lastet aber offfenbar schwer auf seiner Ehe mit Kim Kardashian

Eigentlich sollte im Hause West-Kardashian gerade Freudenstimmung herrschen. Immerhin wurde der Rapper nach über einer Woche Krankenhausaufenthalt wegen Erschöpfung kürzlich entlassen. Doch entgegen erster Berichte, er wäre inzwischen wieder dauerhaft mit Kim Kardashian vereint, ist offenbar das genaue Gegenteil der Fall. Das berichtet zumindest die US-amerikanische Seite "Us Weekly".

Kanye West ist ausgezogen

So will man von einem Insider erfahren haben, dass sich Kanye West ("Yeezus") derzeit in einem angemieteten Haus aufhalten soll und dort weiterhin ärztlich betreut wird. Als Grund für die Krise sei neben dem Schwächeanfall des 39-jährigen Musikers auch noch immer der Raubüberfall auf seine 36-jährige Ehefrau Kim in Paris Anfang Oktober verantwortlich.

"Es war die Hölle für die beiden", zitiert die Seite den Vertrauten. Kim wolle ihren Mann zurzeit nicht in der Nähe der Kinder wissen. "Kanyes Verhalten hat ihrer Ehe sehr geschadet. Kim ist erleichtert darüber, dass er die Hilfe bekommt, die er braucht. Sie ist der Überzeugung, dass es notwendig ist, um ihn zu retten - und um ihrer Ehe zu helfen."

Kanye West + Kim Kardashian: Sie wohnen nicht mehr zusammen
SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken