VG-Wort Pixel

Kamala Der Wrestling-Star ist gestorben

James Harris in seiner Rolle als Wrestling-Gigant Kamala.
James Harris in seiner Rolle als Wrestling-Gigant Kamala.
© imago images/MediaPunch
In der Wrestling-Welt war er unter dem Namen Kamala bekannt, nun ist James Harris im Alter von 70 Jahren gestorben.

James Harris (1950-2020), in der Wrestling-Welt ein Star unter dem Pseudonym Kamala, ist tot: Die WWE-Legende ist am Sonntag im Alter von 70 Jahren an einem Herzstillstand gestorben, wie WWE mitteilt. Einige Tage zuvor soll Harris positiv auf Covid-19 getestet und in ein Krankenhaus gebracht worden sein, berichten Medien unter Berufung auf seine Frau.

Der "Gigant aus Uganda"

Wrestling-Fans ist Harris als "Ugandan Giant", zu Deutsch "Gigant aus Uganda", ein Begriff. In den Achtzigern und Neunzigern trat er unter anderem gegen die Wrestling-Legenden Hulk Hogan (66) und The Undertaker (55) an. Den höchsten Titel der United States Wrestling Association erhielt er viermal. Seit 2001 bestritt er nur mehr sporadisch Auftritte. 2010 gab er das Ende seiner Wrestling-Karriere bekannt.

Harris hatte schwere gesundheitliche Probleme. Er litt unter Bluthochdruck, Diabetes und einer geschädigten Niere, die ihn mehrmals wöchentlich zu einer Dialyse zwang. Zudem waren ihm beide Beine amputiert worden.

SpotOnNews

Gala entdecken