VG-Wort Pixel

Kaja Schmidt-Tychsen Der "Alles was zählt"-Star wird seit zwei Jahren belästigt und gestalkt

"Alles was zählt"-Star Kaja Schmidt-Tychsen
"Alles was zählt"-Star Kaja Schmidt-Tychsen
© Tristar Media / Getty Images
Kaja Schmidt-Tychsen wendet sich mit offenen Worten an ihre Fans. Auf Instagram berichtet die "Alles was zählt"-Darstellerin von der beängstigenden Extremsituation, in der sie sich gemeinsam mit ihrem Partner befindet: Die beiden werden gestalkt.

"Heute komme ich mal mit meinem ganz persönlichen Daily-Drama", beginnt Kaja Schmidt-Tychsen, 40, ihr Video auf Instagram. Das sanfte Lächeln, das zunächst ihre Lippen umspielt, verblasst schnell in eine ernste Miene. Denn die Darstellerin wird seit zwei Jahren belästigt. Grund sei ihre Beziehung zu einem Schreiner namens Dirk.

Kaja Schmidt-Tychsen soll eine Fake-Beziehung vorspielen

"Wir werden seit zwei Jahren von einer Ärztin aus Düsseldorf belästigt. Sie unterstellt uns, eine Fake-Beziehung zu führen und das sei der Grund, weshalb ihr so wenig bisher von Dirk gesehen oder gehört habt", erklärt die 40-Jährige grob die Wahnvorstellung ihrer Stalkerin. 

Ihr Lebensgefährte Dirk soll – so die Behauptungen der ominösen Frau – die Schauspielerin engagiert haben, um seine Freundin "zu spielen". Wie dieses Gedankenkarussell der Ärztin entstanden ist, sei zu absurd, um es detailliert erklären zu können, so Kaja Schmidt-Tychsen. Zusammengefasst würde es sich darum drehen, dass Dirk und Kaja ihre Liebe vortäuschen, um der Ärztin das Leben schwer zu machen. Jeder Post auf Social Media, jeder Satz, jede Handlung, einfach alles sei in den Augen der Stalkerin eine geheime Botschaft an sie. Weshalb Kaja Schmidt-Tychsen sich jetzt an ihre Fans wendet, hat einen ernsten Hintergrund. 

Familie, Freunde und Kolleg:innen werden mittlerweile von der Stalkerin bedroht

"Sie beschuldigt auch unsere Familien, unsere Kollegen, unsere Nachbarn und unseren Freundeskreis – auch ihren eigenen Freundeskreis, diese Liebeslüge zu unterstützen und damit Teil dieser Intrige, wie sie es nennt, zu sein", führt der AWZ-Star weiter aus.  

"Sie denkt also Dirk und ich und alle, die etwas mit uns zu tun haben, haben sich gegen sie verschworen". Zunächst habe das Paar das Verhalten der Frau nicht ernst genommen. Dirk und die "Alles was zählt"-Darstellerin hätten sogar das Gespräch mit ihr gesucht und mit ihrem Mann mehrmals gesprochen. Doch jetzt hat die Belästigung der Frau eine enorme Dimension erreicht: Sie würde die beiden mittlerweile exzessiv stalken und sogar das Umfeld bedrohen. "Ich habe keine Lust mehr, passiv zu bleiben", so die 40-Jährige.

Kaja Schmidt-Tychsen: "Ich will ihr den Wind aus den Segeln nehmen"

Mit ihren ehrlichen Worten hofft sie, ihrer Stalkerin den "Wind aus den Segeln zu nehmen" und ihren Taten wie eine Art Spiegel vorzuhalten. Es sei wichtig, dass die Familie der Ärztin sowie ihr Freundeskreis erkennt, dass sie psychologische Hilfe benötigt. "Alleine kommt man aus dieser Spirale nicht raus", habe sich Schmidt-Tychsen bei Fachärzt:innen informiert. Nach zwei Jahren der Belästigung und Bedrohung sei es genug. Ob der Instagram-Aufruf Wirkung zeigen wird, ist der Schauspielerin und ihrem Partner nach solch einer langen Zeit nur zu wünschen.

Verwendete Quellen: instagram.com

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken