VG-Wort Pixel

Kaitlyn McCaffery Reisebloggerin kämpft in Indonesien um ihr Leben

US-Reisebloggerin Kaitlyn McCaffery
US-Reisebloggerin Kaitlyn McCaffery
© instagram.com/fearlesstravelers
Für Kaitlyn McCafferys Familie muss es eine lähmende Situation voller Angst und Sorge sein: Die Reisebloggerin wurde bei einem Motorradunfall auf Bali lebensbedrohlich verletzt, kämpft um ihr Leben. Ihren Angehörigen wird die Einreise aus den USA nach Indonesien verweigert.

Kaitlyn McCaffery ist jung, lebensfroh und reisebegierig. Doch das Foto, dass ihre Familie nun auf der Spenden-Homepage "GoFundMe" veröffentlichen, zeigt nichts von alledem. Es zeigt Kaitlyn nach einem verheerenden Unfall in Bali. Die 27-Jährige ist in ein Koma gefallen. Sie liegt in Denpasar in einem Krankenhaus, mehrere Schläuche versorgen ihren Körper. "Kaitlyn kämpft um ihr Leben", erklären ihre Angehörigen.

Kaitlyn McCaffery hat ein Schädel-Hirn-Trauma

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist bisher nicht bekannt. Kaitlyn, die in Kalifornien erfolgreich ihren Uni-Abschluss machte, wollte nach ihrer Studienzeit die Welt bereisen. Indonesien sollte nur einer von vielen Stopps sein. Soweit die Familie informiert ist, soll sich die Bloggerin am 31. Juli 2021 mit einem Motorrad auf dem Heimweg in ihre Unterkunft befunden haben, als es zu einem Verkehrsunfall kam. "Zwei junge Männer fanden sie auf einer abgelegenen Straße, allein, bewusstlos, gebrochen und blutend. Ohne ihre Hilfe wäre sie sicherlich gestorben", so die Schilderung von ihrer Mutter Janine McCaffery. Auch jetzt ist der Zustand der 27-Jährigen kritisch, sie leidet an einem Schädel-Hirn-Trauma und weiteren "schweren Verletzungen."

Die Familie ist derzeit machtlos. Nicht nur, dass ihre Tochter und Enkelin in einem weit entfernten Krankenhaus liegt. Nein, sie selbst können nicht einmal die Reise antreten, um vor Ort bei ihr zu sein. Die Corona-Pandemie macht ein solches Vorhaben unmöglich. Derzeit erfolgt der Austausch lediglich über das Telefon "Die Kommunikation mit dem Krankenhauspersonal ist aufgrund der immensen Sprachbarriere eine Herausforderung." Jetzt sammelt Kaitlyns Familie Geld, um sie in die USA transportieren zu lassen. Die Zielsumme von 250.000 US-Dollar ist bereits überschritten.

Freunde auf Bali halten die McCafferys auf dem Laufenden

Die Reise-Bloggerin schloss vor fünf Jahren die Universität ab, hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft. Anschließend begab sie sich auf ihre Weltreise, hat bisher über 50 Länder erkundet. Ihr letzter Instagram-Beitrag zeigt sie freudestrahlend vor einer hellblauen Hauswand. "Zwei Monate in Bali! Ich liebe meinen Wohnort, die Menschen, die ich bisher getroffen habe, und die warme Luft. Ich bin so glücklich, diesen Ort mein Zuhause zu nennen", schrieb Kaitlyn noch vor wenigen Tagen. Ihr Name auf der Social-Media-Plattform: fearless travelers. Zu Deutsch: furchtlose Reisende.  

Die Bloggerin soll auf Bali bereits mehrere Freundschaften geschlossen haben. Die Familie versichert, dass es Menschen vor Ort gibt, die sie auf dem Laufenden halten und Kaitlyn zur Seite stehen. Dennoch wünschen sie sich nichts sehnlicher, als ihre Tochter und Enkelin selbst wieder in die Arme zu schließen. 

Verwendete Quellen: gofundme.com, instagram.com

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken