VG-Wort Pixel

Rainer Langhans Lebensgefährtin Jutta Winkelmann ist gestorben

Jutta Winkelmann mit Rainer Langhans
Jutta Winkelmann mit Rainer Langhans
© Getty Images
Rainer Langhans' Lebensgefährtin Jutta Winkelmann ist ihrem Krebsleiden erlegen

Jutta Winkelmann ist tot . Die Hippie-Ikone und Lebensgefährtin von Rainer Langhans starb am Donnerstagmorgen, den 23. Februar, im Alter von 67 Jahren in München an den Folgen ihrer Brustkrebserkrankung. Dies teilte nun der Verlag Weissbooks mit, für den Winkelmann als Autorin tätig war.

Freie Liebe bei Rainer Langhans

Jutta Winkelmann wurde zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Gisela Getty als Vertreterin der 1968er Bewegung bekannt. Zusammen mit Rainer Langhans gründete sie den "Harem", eine spirituelle Kommune, und praktizierte die freie Liebe.

Sie ahnte ihren Tod voraus

2014 sprach Winkelmann erstmals über ihre Krebserkrankung, veröffentlichte zwei Jahre später ein Buch mit dem Titel" Mein Leben ohne mich" über ihren Kampf, den sie nun verlor. Laut "Bild" soll sie schon vor vier Tagen ihren Tod vorausgesagt haben, schon da litt sie unter starken Atem-Problemen und hatte extrem an Gewicht verloren.

Sie wusste, wie sie sterben wollte

Rainer Langhans, der 2011 am Dschungelcamps teilnahm, war bis zuletzt an ihrer Seite und weiß, wie sich seine jahrelange Begleiterin den Tod vorstellte: "Jutta hatte klare Vorstellungen, wie sie ihren Weg von dieser Seite des Seins auf die andere beschreiten wollte. Es war ein sehr bewusstes Sterben. Jutta wollte nicht von Schmerzmitteln benebelt diesen Übergang in eine andere Realität gehen. Sie verzichtete auf Morphine und bat uns, auch keine weiteren Operationen über sich ergehen lassen zu müssen. Sie wollte nicht das Bewusstsein verlieren, bevor es natürlich abgeschaltet wird. Sie bestand auf diesen Moment der Klarheit."

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken