VG-Wort Pixel

Justin Timberlake Sohn Silas ist sein Mini-Me

Justin Timberlake
© imago images
Die Hollywood-News im GALA-Ticker: Justin Timberlake zeigt neue Fotos seines Sohnes Silas +++ Shannen Doherty arbeitet an Film mit Bruce Willis +++ Ellen DeGeneres spricht über ihre Emotionen.

Die Hollywood-News des Tages im GALA-Ticker

16. Mai 2021

Justin Timberlake zeigt neue Fotos von Sohemann Silas

"Wie der Vater so der Sohn. "So abgedroschen die Aussage, so kommt sie einem doch direkt in den Kopf, wenn man das neueste Instagram-Posting von Justin Timberlake betrachtet. Der Musiker und Schauspieler zeigt nämlich neue Bilder und Videos seines inzwischen sechs Jahre alten Sohnes Silas – und darauf fällt auf: Der Spross kommt ganz nach seinem Vater. Und noch mehr: Beide scheinen ein riesiges Faible für Disney und die Leuchtschwerter aus "Star Wars" zu haben. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Justin Timberlake und sein Sohn besuchten gemeinsam das Disney World in Florida und hatten dabei mehr als eine Menge Spaß. "Ich weiß nicht, wer mehr durchgedreht ist... ich oder mein Sechsjähriger. Das war das Coolste. Ein großes Dankeschön an Walt Disney World für diese tolle Reise", schreibt der "Sexy Back"-Interpret unter die Bilder- und Videogalerie bei Instagram.

15. Mai 2021

Shannen Doherty arbeitet mit Bruce Willis

Schon vor einigen Wochen hatte Shannen Doherty, 50, via Instagram verkündet, dass sie wieder an einem Film arbeitet, vor drei Tagen nun gibt sie weitere kleine Details über das Projekt preis. Und die sind ganz schön interessant! Denn Shannen dreht offenbar einen Film mit keinem Geringeren als Bruce Willis, 66! Auf ihrem Instagram-Account postet die Schauspielerin ein Foto, das die Kamera, vor der sie und Bruce gerade stehen, zeigt. Dazu schreibt die 50-Jährige: "Ein verdammt guter Tag bei der Arbeit" und setzt das Hashtag "bruce". Sie scheint selbst davon beeindruckt zu sein, mit dem Hollywoodstar arbeiten zu können. Vom Regisseur des Films gibt es ein dickes, fettes Kompliment in den Kommentaren: "Boss Dog Doherty! Ich bin froh, wieder mit dir arbeiten zu dürfen. Es ist wirklich eine Ehre, dass ich sechs mal in den acht Jahren, die wir uns kennen, mit dir drehen durfte. Du bist so ein Kraftpaket! Tolle Arbeit heute! Hat mich zu Tränen gerührt!" 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Shannen Doherty beweist Stärke durch und durch. Denn sie lässt sich von ihrer Krebserkrankung nicht unterkriegen. Im Gegenteil. Sie arbeitet mit den Größten des Business zusammen, dem gebührt Respekt.

14. Mai 2021

Ellen DeGeneres: So geht es ihr nach dem Aus der "Ellen"-Show

Am Mittwoch (12. Mai 2021) bestätigte Moderatorin Ellen DeGeneres, 63, dass sie ihre gleichnamige Talkshow im nächsten Jahr nach 19 Staffeln beenden wird. Nur wenige Stunden später sprach sie mit ihrer Kollegin Oprah Winfrey, 67, über ihren Abschied und verriet, dass sie nach der Entscheidung sehr emotional gewesen sei und sich der Entschluss komisch angefühlt habe. Ihre Entscheidung hält die bei Stars und Publikum beliebte Entertainerin jedoch nach wie vor für richtig. Mittlerweile gehe es ihr besser, versichert sie. Gegenüber Winfrey betont Degeneres außerdem, dass sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen sei. Das Ende der "Ellen"-Show sei gleichzeitig der Beginn eines neuen Kapitels.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

George Clooney muss um seine Villa in Südfrankreich bangen

Pünktlich zu seinem 60. Geburtstag unterschrieb Schauspieler George Clooney, 60, den Kaufvertrag für ein Anwesen in Südfrankreich. Das Landhaus aus dem 18. Jahrhundert liegt in der französischen Stadt Brignoles und kann sich sehen lassen: Die "Domaine du Canadel" bietet auf 160 Hektar unter anderem Platz für ein Schwimmbad und zahlreiche Weinberge. 

Jetzt muss Clooney allerdings um sein neues Anwesen bangen. Obwohl er die Luxusvilla laut der französischen Zeitung "Var-Matin" bereits gekauft hat, steht sie ihm rechtmäßig wohl noch nicht zu. Der Grund: die früheren Inhaber des Landhauses, ein Ehepaar aus Australien, sollen das Anwesen bereits im August letzten Jahres für sechs Millionen Euro an einen anderen Interessenten verkauft haben. Später forderten sie dann 200.000 Euro mehr – eine Summe, welche Clooney bezahlte. Der Interessent zieht nun vor Gericht, da ein derartiger Verkauf an einen Höherbietenden trotz der vorherigen Zusage an einen Anderen in Frankreich gerichtlich verboten ist. Solange dieser Rechtsstreit nicht geklärt werden könne, herrsche eine "Unsicherheit über die Immobilie",  wie der Anwalt Guy Azzari betont. Bis dahin darf der "Emergency Room"-Schauspieler sein neues Anwesen nicht beziehen. 

12. Mai 2021

Ellen DeGeneres: Sie bestätigt ihr Show-Aus! 

"Wenn du eine kreative Person bist, brauchst du ständig neue Herausforderungen. Und so toll die Show auch ist und so viel Spaß sie macht – sie ist keine Herausforderung mehr", sagt Ellen DeGeneres, 63, gegenüber "The Hollywood Reporter" und bestätigt damit die brodelnde Gerüchteküche: Sie beendet ihre Talkshow "The Ellen DeGeneres Show". Die finale Staffel ist der 19. Jahrgang und endet 2022. Ihr Team hat DeGeneres bereits am Dienstag (11. Mai 2021) über ihr Vorhaben informiert.

Zuvor berichteten Insider, die Moderatorin würde wegen sinkender Einschaltquoten aufgrund von Mobbingvorwürfen und eines toxischen Arbeitsumfelds am Set aufhören wollen. "Ihre Zeit ist vorbei – und sie weiß es!", sagte eine anonyme Quelle gegenüber "Daily Mail".

Im Sommer 2020 hatten Beschwerden über Mobbing hinter den Kulissen das Ansehen der Moderatorin erschüttert. DeGeneres wurde in den Berichten über eine toxische Arbeitsatmosphäre unter anderem als "bösartig" bezeichnet. Danach entschuldigte sich Ellen DeGeneres zwar öffentlich bei ihren Mitarbeiter:innen und Zuschauer:innen, doch ihr guter Ruf war passé. Diese erste Sendung der 18. Staffel erreichte die höchsten Einschaltquoten eines Saisonauftakts seit vier Jahren, doch danach sanken die Einschaltquoten rapide.

Colin Farrell beantragt Vormundschaft für seinen Sohn

Kurz vor dem 18. Geburtstag seines Sohnes James, 17, hat Schauspieler Colin Farrell, 44, gemeinsam mit seiner Ex-Frau Kim Bordenave, 49, die Vormundschaft für das gemeinsame Kind beantragt. Grund dafür ist das Angelman-Syndrom, unter dem James seit seiner Geburt leidet und welches ihn in seinem Alltag extrem einschränkt. Der "True Detective"-Schauspieler und das Model beantragen richterlich, auch nach dem 18. Geburtstag ihres Sohnes, weiterhin Entscheidungen für James treffen zu dürfen. Dabei soll es sich etwa um die Art seiner Unterbringung handeln sowie die Erlaubnis, vertrauliche Dokumente einsehen zu dürfen und in medizinische Angelegenheiten im Vorfeld einwilligen zu müssen. In den dem Gericht vorliegenden Unterlagen geben Farrell und Bordenave an, dass ihr Sohn James auch in Zukunft aufgrund seiner neurologischen Beeinträchtigung Hilfe im Alltag benötigen werde, etwa beim Zubereiten von Speisen oder dem Anziehen von Kleidung. 

Bei dem Angelman-Syndrom handelt es sich um eine genetische Kondition, welche das Nervensystem betrifft und häufig zu körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen der Betroffenen führt. 2012 hatte Farrell erstmals öffentlich über die Krankheit seines Sohnes gesprochen. 

11. Mai 2021

Salma Hayek postet Schwangerschaftsfoto

Schauspielerin Salma Hayek, 54, hat nachträglich zum Muttertag ein Foto auf ihrem Instagram-Account veröffentlicht, auf welchem sich die 54-Jährige schwanger zeigt. Hayek trägt ein dunkelrotes Gewand, ihr nackter Babybauch steht im Mittelpunkt dieses Fotos. Auf Spanisch gratuliert die "Frida"-Schauspielerin allen Müttern zum Muttertag.  

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Bei dem Bild handelt es sich allerdings ganz offensichtlich um einen älteren Schnappschuss; Tochter Valentina Paloma wurde bereits 2007 geboren.

10. Mai 2021

Tony Armatrading erliegt seiner Krebserkrankung

Trauer in Großbritannien: Tony Armatrading ist gestorben. Der Bühnen- und Leinwand-Star wurde 59 Jahre alt. Sein Schauspielkollege Tim Bentinck bestätigte die Meldung. Auf Twitter teilte er ein Foto des Filmstars, das ihn, vermutlich in einem Krankenhaus, zusammen mit seiner Frau Suzan Crowley und dem Hund zeigt.

Auch die Todesursache machte Bentinck in seinem Social-Media-Post öffentlich. Demnach hat Tony Armatrading den Kampf gegen seine Krebserkrankung verloren. "Mein liebster Freund Tony Armatrading ist vor einer Stunde an Krebs gestorben. Ich hatte das Privileg, sein Trauzeuge zu sein, und habe ihn sehr geliebt. Er war ein wunderbarer Schauspieler und ein wahrer Freund", heißt es in der rührenden Botschaft.

Den meisten Zuschauern dürfte Tony Armatrading in seiner Rolle als Sicherheitsbeamter in der romantischen Kult-Komödie "Notting Hill" (neben Hugh Grant und Julia Roberts) bekannt sein. Auch sein Auftritt im Hollywood-Blockbuster "The Saint" bleibt unvergessen.

Scarlett Johansson will die Golden Globes boykottieren

Schauspielerin Scarlett Johansson, 36, ruft in einem Interview mit dem US-Magazin "Variety" dazu auf, die Verleihung der "Golden Globes" zu boykottieren. Sie selbst nehme seit Jahren nicht mehr an Presseveranstaltungen teil, welche von der "Hollywood Foreign Press Association" (HFPA), dem Veranstalter der "Golden Globes", organisiert werden. Die "Black Widow"-Schauspielerin übt scharfe Kritik an der Organisation: "In der Vergangenheit bedeutete[n Pressetermine] oft, sich sexistischen Fragen und Bemerkungen bestimmter HFPA-Mitglieder zu stellen, die an sexuelle Belästigung grenzten." Sie fordert ihre Schauspielkolleg:innen auf, sich zukünftig ebenfalls von der Organisation zu distanzieren, solange es keine ernsthaften Reformen gebe. 

Die "Golden Globes" sind nach den Oscars der zweitwichtigste Filmpreis in Hollywood und werden seit 1944 von der "Hollywood Foreign Press Association" verliehen. In der Vergangenheit haben unterschiedliche Promis, darunter "Netflix"-Programmchef Ted Sarandos, den Veranstalter kritisiert und ihm Sexismus, Rassismus und Korruption vorgeworfen. Mit Scarlett Johansson hat die Protestbewegung nun eine prominente Kritikerin gewonnen. 

Gwyneth Paltrow: Sie trank jeden Tag mehrere Gläser Whiskey 

Gwyneth Paltrow, 48, ist eigentlich für ihren gesunden Lebensstil bekannt. Während der Coronapandemie hat sich die "Iron Man"-Schauspielerin allerdings ein Laster zugelegt. In einem Interview mit der britischen Zeitung "The Mirror" beichtete Paltrow jetzt, dass sie im vergangenen Jahr mindestens zwei Gläser Whiskey pro Tag getrunken hat. Die Oscar-Preisträgerin entwickelte sogar ihren eigenen Cocktail, welchen sie liebevoll nach ihrem Großvater benannte, einem ebenso großen Whiskey-Liebhaber: "Buster Paltrow". Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Quinoa-Whiskey, Ahornsirup und Zitronensaft.  

Neben dem Alkohol änderten sich auch die Essgewohnheiten Paltrows während des Lockdowns. So gibt die sonst so gesundheitsbewusste Schauspielerin zu, mehrmals die Woche Pasta und Brot gegessen zu haben. Nachdem sie in der Zeit rund sechs Kilogramm mehr auf die Waage brachte, habe Paltrow aber mittlerweile erkannt, wie ungesund dieser Lebensstil ist und sich wieder ihrer gewohnten Ernährung zugewandt. 

Hollywood-News der letzten Woche

Die haben News verpasst? Die Hollywood-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: justjared.com, thetimes.co.uk, instagram.com/salmahayek, variety.com, mirror.co.uk, dailymail.co.uk, hollywoodreporter.com

cba / apa / ae / abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken