Justin Timberlake: "Ohne Frauen sind wir nichts"

Justin Timberlake verehrt zwei Frauen besonders: Ehefrau Jessica Biel und seine Mama. Dem Rest der Männerwelt hat er auch einiges zu sagen.

Justin Timberlake bei einem Auftritt im Beverly Hilton Hotel

Justin Timberlake bei einem Auftritt im Beverly Hilton Hotel

Beim "Women in Entertainment Breakfast" des "Hollywood Reporters" wurden wieder die führenden Frauen der Branche gefeiert. Mit dabei war (36, "Can't Stop The Feeling!"), der Stipendien für den weiblichen Film- und Fernsehnachwuchs präsentieren durfte. Er sei froh, dass er das schöne Anhängsel dieser "starken, schönen Seelen" spielen dürfe, sagte der Musiker laut "Billboard.com" bei der Veranstaltung. habe ihn schon davor gewarnt, scherzte er.

Er schaue auf zu Leuten wie Angelina, , , Nancy Dubuc und diesem starken Nachwuchs, der jünger sei als er selbst, erklärte Timberlake demnach in seiner Rede. Der Sänger und Schauspieler sprach auch über seine Mutter und seine Ehefrau : "Ich bin von einer starken Frau aufgezogen worden. Ich hatte das Glück, eine starke Frau zu überzeugen, mich zu heiraten", schwärmte er.

Den anwesenden Männern gab Timberlake zudem mit: "Ich sehe viele großartige Männer, zu denen ich ebenfalls aufschaue. Ich denke, wir sind tatsächlich hier, weil wir die Möglichkeit verdienen, etwas zu sagen, wenn etwas nicht stimmt", erklärte er. "Wir müssen zur Arbeit gehen. Es ist nicht unsere Pflicht, es ist unser Privileg. Denn am Ende des Tages - wenn ihr das Glück habt, von einer starken Frau aufgezogen zu werden und eine starke Frau davon zu überzeugen, euch zu heiraten - werdet ihr feststellen, dass wir nichts sind ohne die Stärke der Frauen. "

Mehr zum Thema

Star-News der Woche