VG-Wort Pixel

Justin Timberlake + Jessica Biel Grimassenschneiden mit Hillary Clinton

Justin Timberlake, Hillary Clinton, Jessica Biel
© facebook.com/justintimberlake
Justin Timberlake und Jessica Biel veranstalteten eine Spendengala für Hillary Clinton und schossen witzige Fotos mit der Präsidentschaftskandidatin

Hillary Clinton versucht im Wahlkampf immer wieder zu beweisen, wie locker und lustig sie sein kann. Am Dienstag (23. August) veranstalteten Justin Timberlake und Jessica Biel in ihrem Haus in Los Angeles eine Spendengala für die US-Präsidentschaftskandidatin der Demokraten und hatten Spaß mit Clinton im Fotoautomaten.

Mittagessen mit Hillary

"Schaut mal, wer zum Mittagessen vorgekommen ist ... #imwithher", schrieb Timberlake bei Facebook zu einem Fotostreifen, auf dem der Popstar gemeinsam mit seiner Frau und Hillary Clinton Grimassen schneidet.

Die drei lächeln oder schauen überrascht auf den sepiafarbenen Fotos. Jessica Biel und Justin Timberlake schließen die kurze Fotosession mit Kussgesichtern ab.

Jennifer Aniston wählt auch Clinton

Zu ihrem "Mittagessen" waren auch viele andere Stars gekommen. So postete Tobey Maguires Ehefrau, Juwelierin Jennifer Meyer, ein Foto von sich, Clinton und Jennifer Aniston.

Der ehemalige "Friends"-Star posierte ebenso mit Milliardärstochter Maya Henry.

Auch Jessica Biel und Justin Timberlake lächelten mit der 15-Jährigen in die Kamera. Zu dem Foto schrieb Henry: "Danke! Ihr wart wunderbare Gastgeber." Dazu postete sie den Hashtag "#adoptiertmich".

Fast 30.000 Euro kostete ein Ticket für die Teilnahme an der Spendengala, bei der Justin Timberlake und Jessica Biel die Werbetrommel für die Präsidentschaftswahlen am 8. November 2016 rührten. Laut "TMZ" sollen auch Jamie Foxx, Justin Biebers Manager Scooter Braun mit seiner Ehefrau Yael Cohen sowie Shonda Rhimes dabei gewesen sein.

Eigentlich war die Politikparty in Leonardo DiCaprios Villa in Los Angeles geplant. Timberlake und Biel sprangen ein, nachdem der Schauspieler wegen der Arbeit an seiner Dokumentaion "Before The Flood" nicht rechtzeitig aus New York zurückkommen konnte.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken