Justin Theroux und Jennifer Aniston Kinder sind keine Priorität mehr

Justin Theroux und Jennifer Aniston
© CoverMedia
Schauspieler Jennifer Aniston hat für sich erkannt, dass Kinder nicht das Einzige sind, was sie glücklich macht.

Kinderlos glücklich: Jennifer Aniston (43) muss kein Baby bekommen, um ihr Glück zu finden.

Die Schauspielerin ('Friends') hatte Kinder nie ausgeschlossen, aber mit ihrem Liebsten Justin Theroux (40) ist sie auch so sehr glücklich: "Ganz einfach - für Jen ist es nicht mehr so wichtig, Mutter zu sein. Ihre oberste Priorität ist ihre Beziehung mit Justin", berichtete ein Freund gegenüber der britischen Ausgabe von 'Grazia'. "Justin hat immer gesagt, dass er es mit Kindern nicht eilig hat und das war nicht das Beziehungs-Aus, was es früher mal bedeutete. Für Jen ist es jetzt okay. Jennifer schließt Mutterschaft nicht aus, aber jetzt konzentriert sie sich ganz auf ihre Beziehung mit Justin. Es kann sich wieder ändern, aber im Moment ist sie glücklich und scheint die Ansicht aufgegeben zu haben, dass nur ein Kind ihr Leben komplettiert."

Jennifer Aniston ist mit den Talkmasterinnen Chelsea Handler (37) und Ellen Degeneres (54) befreundet. Beide Damen haben keine Kinder und sind auch so sehr glücklich. "Andere Freunde wie Ellen Degeneres haben auch keine Kinder und halfen ihr dabei, zu begreifen, dass Kinder nicht unbedingt der einzige Weg zu einem glücklichen Leben sind."

Die Schöne ist total verliebt in Theroux und heizt die Spekulationen an, dass sie ihn bald heiraten könnte. Die Amerikanerin genießt nun ihr Luxusleben und schaut auf die positiven Dinge im Leben: "Jahrelang rannte Jen dem Traum hinterher, dass sie wieder heiratet und ein Kind bekommt. Aber sie weiß nun, dass ihr Leben jetzt auch schon so ziemlich perfekt ist. Sie fand wahre Liebe. Sie und Justin sind außerdem reich und können machen, was sie wollen", wurde der beneidenswerte Gemütszustand von Jennifer Aniston beschrieben.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken