Justin Theroux Er hat genug von den Baby-Gerüchten um Jennifer Aniston

Immer wieder wird spekuliert, ob Jennifer Aniston und Justin Theroux ihr erstes Kind erwarten. Der Schauspieler hat davon jetzt genug - und wehrt sich

Die ständigen Schlagzeilen über ihre angebliche Schwangerschaft ärgerten Jennifer Aniston, 47, so sehr, dass sie im Juni ihrer Wut in einem offenen Brief Luft machte. Nun legt ihr Ehemann Justin Theroux, 45, nach.

Justin Theroux platzt der Kragen

Seit Jahren steht die Körpermitte der Schauspielerin unter ständiger Beobachtung. Vor allem, seit sie mit Justin einen dauerhaften Partner an ihrer Seite hat. Doch bei dem Paar, das seit 2012 liiert und seit August 2015 verheiratet ist, lässt der Nachwuchs noch auf sich warten - ein Umstand, der den Hype um einen angebliche Schwangerschaft immer wieder anheizt. Zumal Jennifer Ex-Mann Brad Pitt, 52, mit einer wahren Kinderschar gesegnet ist.

"Es ist ätzend, wenn Leute Kameras auf deinen Bauch richten und daraus eine bizzare Babybauch-Beobachtung machen", sagt Justin Theroux in deutlichen Worten in der November-Ausgabe der britischen "Men's Health". Dass sich seine Frau vor wenigen Monaten an die Öffentlichkeit wandte und sich über die Berichterstattung rund um ihren Körper beschwerte, war in seinen Augen der richtige Schritt.

"Ich war sehr stolz auf das, was sie geschrieben hat. Es war ein seltener Einblick, der gezeigt hat, wie widerlich all das ist. An einem gewissen Punkt artete es in Mobbing aus", lobt er seine Liebste für ihren Mut.

Jennifer Aniston wehrt sich gegen die Gerüchte

In ihrem Brief schrieb Jennifer, dass das Stalking der Fotografen und die Begutachtung ihres Körpers ein Ausmaß erreich habe, das zeige, "wie wir den Wert einer Frau bemessen". Demnach seien Frauen "irgendwie nicht komplett, nicht erfolgreich oder unglücklich, wenn sie unverheiratet und kinderlos sind". Doch, so die Message von Aniston: "Wir sind komplett mit und ohne Partner, mit und ohne Kind."

Eine Einstellung, die ihr Ehemann Justin Theroux offenbar mit ihr teilt.



Mehr zum Thema


Gala entdecken