Justin Bieber zeigt Zivilcourage: Sänger rettet Frau vor Erwürgung

Justin Bieber war auf einer „Coachella“-Party von Patrick Schwarzenegger, als sich ein dramatisches Szenario abspielte

Letztes Video wiederholen
Der 24-Jährige war wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Der Hollywood-Star verteidigte eine in Not geratene Frau gegenüber ihrem Ex-Freund. 

, 24, wird schon viele Jahre als Musik-Held gefeiert. Nun konnte er sich den Titel eines wahren Helden verdienen: Auf dem Coachella-Festival rettete er einer Frau das Leben.

Justin Bieber schlägt Angreifer ins Gesicht 

Auf der Party von , 24, kam es zu einer unschönen Szene. Ein namentlich nicht bekannter Mann griff aus heiterem Himmel eine Frau an und fing im Streit an sie zu würgen. Obwohl alles sehr schnell ging, habe Justin Bieber beherzt eingegriffen. Während er zunächst verbal dazwischen ging und diese Aktion keine Wirkung zeigte, warf er sich auch körperlich zwischen die Streitenden. Nachdem er den Angreifer angeschrien habe, die Frau loszulassen und dieser nur mit einer Beleidigung in Biebers Richtung reagierte, schlug er dem Mann ins Gesicht. Um ihn weiter von der Frau fernzuhalten, drückte er ihn anschließend gegen eine Wand, sodass die Angegriffene fliehen konnte. 

Festnahme durch Polizei

Augenzeugen berichteten gegenüber "TMZ", dass es nach einer Streitigkeit eines Ex-Paares ausgesehen habe. Zudem attestierten die ungenannten Quellen dem Angreifer, dass er unter Drogeneinfluss gestanden haben könnte. Die Folge der Gewaltaktion: Der Angreifer flog von der Party. Aber anstatt sich vor der Location zu beruhigen richtete sich seine Wut gegen Bieber. Im Glauben daran, dass sich der 24-Jährige in einem SUV befinden würde, jagte er diesem hinterher und brüllte dabei den Namen des Sängers. Ein Verhalten, dass die Polizei nicht tolerierte, der Mann wurde festgenommen. 

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Richtig Spaß scheint Heidi Klum bei ihrer Charity-Arbeit zu haben. Für die Organisation "God's Love We Deliver" schnippelt sie in SoHo Gemüse für die Essensversorgung von Schwerkranken
Die irakische Stadt Mossul ist aus den Fängen des „Islamischen Staats“ befreit. Hollywood-Star Angelina Jolie ist als Sondergesandte des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR in den Irak gereist. Dort trifft die Schauspielerin auf Familien, die aus ihrer Heimatstadt Mossul vertrieben wurden. Nach drei Jahren des Terrors kehren die Menschen in ihr Zuhause zurück. Überall Zerstörung, Trümmer, Ruinen. 
Angelina Jolie trifft bei ihrem Besuch im Irak die achtjährige Falak. Das Mädchen leidet an einer genetischen Störung und einer posttraumatischen Belastungsstörung. Dem Hollywood-Star erzählt sie, wie vor ihren Augen ein Mann getötet wurde. Trotz dieser traumatischen Erlebnisse hat Falak das Lachen nicht verloren und begrüßt den Hollywood-Star Angelina Jolie herzlich. 
Angelina Jolie trifft Mohamed und seine Familie bei ihrem Besuch in der Altstadt von West-Mossul. Während der Offensive, die Stadt vom IS zurückzuerobern, wurde Mohameds Haus von einem Luftangriff getroffen - seine 17-jährige Tochter überlebt den Angriff nicht. Das Haus der Familie wurde zerstört. Zusammen mit seinen drei überlebenden Kindern und seiner Frau floh Mohamed in das Haus eines Familienfreundes, in dem sie seitdem leben. Die Gastfamilie kann sie jedoch nicht länger unterstützen und Mohamed muss seine Familie vielleicht in die Ruinen ihres Hauses zurückbringen. 

232

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche