Justin Bieber: Verlierer des Tages

Keiner will Justin Bieber

Justin Bieber bei einem seiner Konzerte

Justin Bieber bei einem seiner Konzerte

Als Sänger kommt (23, "Purpose") an, als Mieter ist er offenbar weniger beliebt. Seit längerem versucht er angeblich ein Haus in Beverly Hills zu mieten - ohne Erfolg. Dabei wäre der 23-Jährige bereit, umgerechnet über 85.000 Euro im Monat für eine Bleibe zu zahlen, wie eine Quelle aus der Immobilienbranche "Page Six" verriet.

Das Problem: Sein Ruf eilt dem Popsänger voraus. "Er und seine Leute sind dafür bekannt, Mietwohnungen zu verunreinigen und dann schwierig zu sein, wenn es darum geht, die Reparaturen zu zahlen." Deswegen soll Bieber jetzt seit längerem in einem Hotel wohnen. Dort hat er sich angeblich für ein Jahr ein Zimmer gebucht und sucht weiter nach einer festen Bleibe.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche