Justin Bieber und Hailey Baldwin: Hochzeitsfeier erneut verschoben

Die Gesundheit des Sängers geht vor: Die Hochzeitsfeier von Justin Bieber und Hailey Baldwin wurde auf Eis gelegt.

Justin Bieber und Hailey Baldwin lassen sich Zeit

Pop-Star Justin Bieber (25, "Sorry") will sich voll und ganz auf seine mentale Gesundheit konzentrieren. Die geplante Hochzeitsfeier mit seiner Ehefrau Hailey Baldwin (22) muss also weiter warten. Wie das US-Magazin "People" berichtet, wurde die große Freier auf unbestimmte Zeit verschoben. Mitte Februar wurde bekannt, dass sich Bieber erneut wegen Depressionen in Behandlung begeben habe. Später hatte der 25-Jährige selbst die Spekulationen mit einem Instagram-Post befeuert, indem er seine Fans darum bat, für ihn zu beten.

"Sie werden ihre Hochzeitsfeier irgendwann bekommen, aber sie steht aktuell nicht an erster Stelle", erklärte eine nicht näher benannte Quelle dem US-Magazin. Das Paar wolle warten, bis sich der Sänger besser fühle. Daher sei kein neuer Termin angesetzt worden, so die Quelle weiter.

Daniela Büchner

Ihr bester Freund Markus Simons verrät, wie es ihr geht

Jens und Daniela Büchner mit Markus Simons
Der Tod von Jens Büchner jährt sich im November zum ersten Mal. Seine Ehefrau Daniela Büchner lebt nach wie vor in Trauer um ihren geliebten Mann.
©Gala

Bieber und Baldwin hatten sich im Herbst 2018 still und leise standesamtlich getraut. Mit rund 300 Gästen sollte zunächst am 28. Februar 2019 eine große Hochzeitsparty stattfinden, später war der 1. März, Biebers 25. Geburtstag, im Gespräch. Doch auch aus diesem Termin wurde nichts.

Seit Jahren kämpft Bieber mit Depressionen

Die Gerüchte um eine angebliche Behandlung hatte Bieber am 10. März selbst angeheizt. Auf Instagram schrieb der Sänger zu einem Bild, das ihn mit Kanye West (41) und Scooter Braun (37) beim Beten zeigt: "[...] Ich habe viel zu kämpfen gehabt. Ich fühle mich einfach abgekapselt und komisch... Ich komme immer wieder zurück, darum bin ich auch nicht besorgt. Wollte euch nur Bescheid sagen und euch bitten, für mich zu beten. Gott ist treu und eure Gebete helfen wirklich, danke..."

Justin Bieber hat bereits seit Jahren mit Depressionen zu kämpfen. Für einen großen Aufschrei unter den Fans sorgte er im März 2016. Damals erklärte er, dass er vor seinen Konzerten keine Fans mehr treffen wolle. Die Begegnungen würden ihn emotional zu sehr aussaugen. Im Sommer 2017 sagte er 14 Konzerte seiner "Purpose"-Tour dann kurzfristig ab.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche