Justin Bieber: Wieder auf freiem Fuß

Justin Bieber wurde nach seiner Festnahme auf Kaution wieder freigelassen. Vor dem Gerichtsgebäude erwarteten ihn zahlreiche Fans

Gerade wurden die Drogenvorwürfe gegen Justin Bieber abgemildert, da sorgt der Teenie-Star mit einem illegalen Autorennen unter Alkoholeinfluss schon für neue Schlagzeilen. Nachdem er festgenommen wurde und einige Stunden in Polizeigewahrsam war, wurde er auf Kaution freigelassen. Beim Verlassen des "Turner Guilford Knight Correctional Center", wo er verhört worden war, gab er sich gewohnt lässig. Er stieg auf das Dach des für ihn bereitstehenden Autos und winkte den schreienden Fans zu.

Star-Frisuren

Justin Bieber

Januar 2019  Das neue Jahr lässt Justin Bieber frisurentechnisch ganz unaufgeregt angehen. Mit einem dunkelblonden Kurzhaarschnitt zeigt sich der Sänger in Los Angeles. 
Justin Bieber lässt sich in einem New Yorker Friseursalon die Haare schneiden. Gehört seine Zottelmähne jetzt etwa der Vergangenheit an? 
Mit einem komplett neuen Look überrascht er nicht. Scheinbar hat Justin Bieber sich lediglich die Spitzen schneiden lassen. 
Demnach dürfen sich Justin Fans noch eine Weile über diesen blondierten 70ies-Look freuen. 

37

Weniger entspannt war der Sänger als er sich bei seiner Festnahme gegen die Polizisten wehrte, wie "people.com" berichtet. "Warum zum Teufel macht ihr das?", habe er geflucht. Von dem Schreck erholte er sich offenbar recht schnell und strahlte auf dem Fahndungsfoto wie bei einem Covershooting. Schauspieler Jared Padalecki macht sich auf Twitter über das Foto lustig: "Ich habe gerade das Verbrecherfoto von Justin Bieber gesehen. Ich muss gesehen, sie sieht ziemlich heiß aus ohne das ganze typische Make-up."

Bieber wurde in der selben Nacht noch dem Richter vorgeführt und gestand laut "tmz.com", dass er Alkohol und Marihuana konsumiert habe. Außerdem habe er dem Bericht zufolge Beruhigungsmittel zu sich genommen, die ihm seine Mutter gegeben haben soll. Der Richter legte eine Kaution in Höhe von umgerechnet rund 1800 Euro fest. Außerdem verlor der 19-Jährige wegen Trunkenheit am Steuer seinen Führerschein. Auf Twitter gab es viele Reaktionen: "Das einzig Verrückte an Justin Biebers Verhaftung ist, dass er sich 'täglich Antidepressiva eingeworfen' haben soll. Antidepressiva brauchen ungefähr drei Monate, bis sie wirken", verspottete Schauspielerin Lena Dunham die Aussage des Sängers. Die Moderatorin Ellen DeGeneres ist um die Entwicklung des Teenie-Stars besorgt: "Es fällt schwer, all diese Neuigkeiten über Justin Bieber zu erfahren. Ich hoffe, er wird erwachsen, ohne dass er oder jemand anderes darunter leidet."

Das anstößige Verhalten des Musikers häufte sich in den vergangenen Wochen. Wegen seiner Eierattacke auf ein Nachbarhaus wird bereits seit vergangener Woche ermittelt. Über das weitere Verfahren gegen Bieber ist bisher nichts bekannt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche