Justin Bieber Überwältigt von den American Music Awards

Justin Bieber
© CoverMedia
Teenie-Star Justin Bieber ist überwältigt von seinem großen Erfolg bei den American Music Awards.

Justin Bieber (18) war hin und weg von seinem Riesenerfolg bei den American Music Awards.

Der Sänger ('Baby') gewann in allen drei Kategorien, in denen er nominiert war und bedankte sich per Twitter pflichtschuldig bei seiner großen Fangemeinde: "Vielen Dank an alle Fans, an alle meine Beliebers. Wir sind eine Familie. Der heutige Abend galt uns allen. Es waren unsere Preise. Dankeschön, ich liebe euch! Mir fehlen heute Abend die Worte. Wie ich schon gesagt habe - solange ihr an mich glaubt, werde ich versuchen, euch stolz zu machen. Danke. Ich werde den heutigen Abend nicht vergessen."

Der Teenie-Star konnte sich auch über viele prominente Fans freuen. Jenny McCarthy (40, 'Singled Out') die ihm den Preis für das beste Rock/Pop-Album überreichte, küsste ihn gleich auf den Nacken, was den Kanadier lachend zu der Bemerkung veranlasste: "Wow, ich fühle mich gerade missbraucht." "Ja, ich habe in seinen Hintern gekniffen", gestand McCarthy später gegenüber 'NY Daily News'. "Ich konnte einfach nicht anders. Er war einfach so knackig. So klein. Ich wollte seinen Kopf abreißen und ihn aufessen. Ja, es war spontan." Die Amerikanerin postete später noch ein Bild von sich, wie sie Justin Bieber in den Hintern kneift und schrieb dazu "Cougar-Vergewaltigung? [Als Cougar werden in den USA Frauen bezeichnet, die eine Beziehung mit einem wesentlich jüngeren Mann haben.] Armer Justin."

Neben dem TV-Star waren noch andere Prominente per Twitter voll des Lobes für den Dreifach-Gewinner: "Justin Bieber war unglaublich bei den AMAs!", freute sich Eva Longoria (38, 'Desperate Housewives'). "Herzlichen Glückwunsch an meinen Kumpel Justin Bieber für seine Siege bei den AMAs", schrieb der Rapper Ludacris (35, 'Money Maker'). "Mach daraus drei, Justin. Gut gemacht!", begeisterte sich Carly Rae Jepsen (26, 'Call Me Maybe').

Die Kanadierin gewann ebenfalls einen Preis bei der Verleihung - sie wurde als beste Newcomerin geehrt und bedankte sich in ihrer Rede bei Bieber und seinem Manager Scooter Brown. Taylor Swift (22, 'Love Story') wurde zum fünften Mal hintereinander zur besten Countrysängerin gekürt und war ebenfalls gerührt: "Das ist alles so unwirklich. Ich möchte mich bei den Fans bedanken. Ihr ward es, die mich gewählt habt." Die Sängerin gab bei der Veranstaltung ihren neuen Hit 'I Knew You Were Trouble' zum Besten. Sie begann den Song in einem leichten Kleid und wechselte mitten in dem Lied in ein rotes Korsett mit einem schwarzen Rock.

Bei den AMAs sah man auch will.i.am (37) von den 'Black Eyed Peas' ('I Gotta Feeling'). Der Hip-Hopper machte mit seinem Schmuck auf sein Duett mit Britney Spears (30, 'Toxic') aufmerksam - er trug Ringe mit den Schriftzügen 'Scream' und 'Shout'. Der neue Song heißt 'Scream & Shout' und der Star ist begeistert von dem Video, das er mit der Blondine vor Kurzem drehte. "Ich möchte hier noch nicht einmal das Wort 'cool' benutzen. Es geht darüber hinaus", begeisterte sich der Amerikaner gegenüber 'Billboard' über die Zusammenarbeit.

Das werden die Fans von Justin Bieber über dessen Sieg bei den AMAs sicherlich auch sagen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken