Justin Bieber, Rihanna und Co.: Stars verlieren Millionen Follower auf Instagram

Stars wie Justin Bieber und Rihanna brüsten sich gerne mit ihren Millionen Followern auf Instagram. Nun wurden aber zahreiche Fake-Accounts gelöscht und die Stars verloren mehrere Millionen Fans

Instagram löschte am 19. Dezember zahlreiche Fake-Accounts und plötzlich haben die Superstars gar nicht mehr so viele Follower.

Stars verlieren Follower

Besonders hart traf es laut "Spiegel Online" Teenieschwarm Justin Bieber, 20. Nach der Anti-Spam-Initiative bei Instagram verlor der Sänger satte 3,5 Millionen Follower. Doch auch Reality-TV-Star Kim Kardashian, 34, hat wohl nicht so viele Fans, wie sie dachte: Sie muss nun auf 1,3 Millionen Follower verzichten. Popstar Rihanna, 26, musste sich ebenfalls von 1,2 Millionen Instagram-Fans trennen.

Sarah Lombardi

Jetzt äußert sie sich zu ihrer Beziehung mit Tanzpartner Joti Polizoakis

Sarah Lombardi und Joti Polizoakis 
Sarah Lombardi und Joti Polizoakis verbindet seit der gemeinsamen Zeit bei "Holiday on Ice" mehr als nur eine Freundschaft.
©Gala

Bei Popqueen Katy Perry war der Verlust im Vergleich zu den anderen Stars noch relativ gering: Sie musste sich aber trotzdem von 300.000 Anhängern verabschieden.

Stars sind für Fake-Accounts verantwortlich

Laut der "New York Post" sind aber nicht nur die gängigen Spam-Accounts der Grund für falsche Follower-Angaben. PR-Expert Michael Heller erklärte der Zeitung, dass die Superstars bei der Follower-Anzahl gehörig schummeln. Die Social-Media-Experten der Prominenten kaufen anscheinend häufig Follower ein, um den Marktwert eines Stars in die Höhe zu treiben.

Posing-Ticks

Stars im Foto-Rausch

Leicht bekleidet scheint sich Kim Kardashian am wohlsten zu fühlen: Immer wieder teilt sie auf ihrem Instagram-Account Fotos, die sie halbnackt im Spiegel zeigen. Obwohl sie sich immer wieder Photoshop-Anschuldigungen anhören muss, ist auch ihre Pose besonders auffällig. Die Brust streckt sie nach vorne, das Becken ist leicht zur Seite gekippt und die Arme sind in Aktion. 
Die Beine sind mal überkreuzt, mal nebeneinander aufgestellt. Das Körperteil, das die Familie so berühmt machte, streckt der Reality-Star gekonnt nach hinten. Diese Pose lässt ihre Brüste größer und ihre Taille schmaler wirken. Durch die eng angelegten Arme zaubert sich die Dreifach-Mama eine tolle Silhouette. 
Im Hohlkreuz stehend, wirkt der Bauch von Kim besonders flach und definiert. Das Höschen zieht sich die 37-Jährige weit über die Hüften, sodass ihre Beine länger und ihre Taille schmaler wirkt. 
Fakt ist: Die Frau von Rapper Kanye West weiß genau, wie sie zu Posen hat, um sich bestmöglich in Szene zu setzen. Ob bei den tollen Kurven von Kim Kardashian außer guten Posing-Ticks auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen, ist ein anderes Thema. 

70

Schließlich richtet sich das Geld für Werbe-Postings nach der Anzahl der Follower. Wer viele Fans auf Instagram hat, kann für die geschaltete Werbung mehr als 80.000 Dollar hinzu verdienen.

Die Werbekunden von Justin Bieber, Rihanna und Co. werden von den gefälschten Zahlen sicher nicht begeistert sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche