VG-Wort Pixel

Justin Bieber Mit Video: In Schlägerei verwickelt

Justin Bieber
© instagram.com/justinbieber
Eigentlich wollte sich Justin Bieber von seinem Bad-Boy-Image verabschieden. Jetzt ist der Teenieschwarm allerdings rückfällig geworden

Noch im vergangenen Jahr beteuerte Justin Bieber ab jetzt ein guter Junge sein zu wollen und sich möglichst nichts mehr zu Schulden kommen zu lassen. In den letzten Monaten allerdings macht er wieder durch seltsame Verhaltensweisen auf sich aufmerksam. Alles gipfelte nun in einer Schlägerei in Cleveland. In der Nacht zu Donnerstag (9. Juni) nahm er es mit einem Gegner auf, der mindestens einen Kopf größer war als der 22-Jährige.

Von Fan geohrfeigt

In einem Video, das "TMZ" veröffentlicht, ist zu sehen, wie Bieber auf den Mann einschlägt, nachdem der den Teenieschwarm offenbar geohrfeigt hatte. Augenzeugen gingen dazwischen, um die Streithähne voneinander zu befreien. Angeblich wollte der Angreifer nur ein Autogramm von dem Popstar.

"Ein Typ hat ihn mit seinem Handy gefilmt und Justin sagte: 'Hey, hör auf, mit dem Telefon zu filmen'", erklärte ein Insider "Page Six" die Situation. "Und der Typ hat ihn geschubst und Justin versuchte, ihn zu treffen. Er wird sich verteidigen. Wenn er das Gefühl hat, nicht respektiert zu werden, gibt er nicht nach."

Unverletzt auf Instagram

Justin Bieber scheint bei dem Handgemenge nicht verletzt worden zu sein. Wenig später postete er ein Foto seines unversehrten Gesichts auf Instagram und schrieb dazu: "Kein Kratzer an diesem schönen Jungen." Mittlerweile ist das Bild wieder gelöscht.

Dass er keine Fotos mehr mit Fans machen will, hatte Bieber bereits Anfang Mai in einem langen Instagramposting erklärt. Er wolle sich nicht länger als "Zootier" fühlen. Zur gleichen Zeit wurde er barfuß in einem Park in Boston beim Füttern von Eichhörnchen gesichtet.

Sein Umfeld scheint sich allerdings noch keine Sorgen zu machen, dass Justin Bieber wieder in eine Abwärtsspirale geraten könnte. "Es gibt keine Bedenken", sagte die Quelle laut "Page Six" weiter. "Es  ist schwierig für ihn, 22 zu sein und er will ausgehen und einfach normal sein."

iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken