Justin Bieber: Gerichtstermin im März

Popstar Justin Bieber muss sich im kommenden Monat vor einem Richter verantworten

Justin Bieber, 19, hat im nächsten Monat einen wichtigen Termin: Er muss am 3. März vor Gericht erscheinen.

Der Sänger wurde am 23. Januar in Miami, Florida, verhaftet, da er laut Polizei bei einem illegalen Autorennen mitmachte. Abgesehen davon wurde er später wegen Fahren unter Alkoholeinfluss, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Fahren mit einem ungültigen Führerschein angeklagt. Die Anklageverlesung wird am 14. Februar stattfinden, das Anwaltsteam des Teenie-Stars hat bereits angekündigt, bei allen drei Vergehen auf nicht schuldig zu plädieren.

Kirk Douglas

Hollywood-Legende stirbt mit 103 Jahren

Kirk Douglas (†103)
Kirk Douglas ist mit seinem Alter stets gelassen umgegangen.
©Gala

Laut CNN lag der Blutalkoholgehalt des Kanadiers zwar unter dem Limit für junge Autofahrer, das bei 0,2 Promille liegt, allerdings gilt in Miami eine Null-Promille-Regel und da lag Justin Bieber mit 0,11 und 0,14 Promille eben drüber.

Die Polizei gab außerdem an, dass der Urintest des Skandal-Bübchens Spuren von Xanax und Marihuana aufgewiesen habe.

Der R'n'B-Sänger Khalil, 19, ein Kumpel des Mädchenschwarms, wurde bei der Gelegenheit ebenfalls verhaftet, es ist allerdings noch nicht klar, ob auch er am 3. März vor dem Richter stehen wird.

Abgesehen von diesem Rechtsproblem stand Justin Bieber in seiner Heimat Kanada für kurze Zeit sogar auf der Fahndungsliste. Er wird beschuldigt, einen Limousinenfahrer angegriffen zu haben. Er stellte sich der Polizei und abermals pochen seine Anwälte auf die Unschuld ihres Klienten.

Die Eier-Attacke ist ein weiterer Punkt auf Justin Biebers aktueller Problemliste: Er soll bei seinem Nachbarn einen Schaden von umgerechnet etwa 15.000 Euro angerichtet haben, da er dessen Anwesen mit Eiern bewarf. Hier ist das Ende noch offen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche