Justin Bieber Erfolg bis in die Fingerspitzen


Justin Biebers Kollektion mit Nagellacken ist nach wenigen Wochen in den USA bereits ausverkauft. Währenddessen soll der 16-Jährige schon an der nächsten Geschäftsidee sitzen

Nur wenige Wochen nachdem Justin Biebers Nagellackkollektion in 3000 Geschäfte geliefert wurde, ist sie auch schon wieder vergriffen: Die sechs Farbvarianten mit dem Titel "One Less Lonely Girl" wurden regelrecht aus den Regalen des US-Supermarktes "Walmart" gerissen.

Justin habe einfach erkannt, dass Nagellack Mädchen glücklich mache, rechtfertigt Suzi Weiss-Fischmann, Vizepräsidentin der Marke OPI, Biebers überraschenden Geschäftseinstieg gegenüber dem US-Magazin "People". Der Erfolg gibt dem 16-Jährigen Recht. Walmart ist nun dabei das Sortiment wieder aufzustocken. Zudem erweitert Bieber die Kollektion um 14 weitere glitzrige Nuancen.

Doch damit nicht genug: Laut dem Klatschblog "RadarOnline.com" soll Bieber bereits seine nächste Geschäftsidee ausklügeln: ein eigener Klamottenladen. Angeblich sollen ihm dabei dieselben Leute helfen, die auch die Kardashian-Schwestern bei der Etablierung ihrer Las Vegas-Boutique unterstützt haben. Der Laden soll in einem noblen Shoppingcenter in Los Angeles eröffnet werden und neben Klamotten alles anbieten, was das Bieber-Fan-Herz noch so begehrt: Vom Skateboard bis zum Duschgel - oder neuem Nagellack - könnte das also alles sein. Scheinbar macht Mädchen so einiges glücklich- so lange nur Justin Bieber drauf steht.

lbr

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken