VG-Wort Pixel

Justin Bieber Ein ganz schlechter Trip


Alkohol, Drogen, illegale Autorennen - Justin Bieber hat offensichtlich ein Problem. Doch wer ist wirklich schuld an dem Absturz des weltweit größten Teeniestars? "Gala" hat nachgefragt

Die Hände vor dem Körper gefaltet, so steht Justin Bieber in orangefarbener Gefängniskluft in Florida vor Gericht. Die Vorwürfe: Fahren unter Einfluss von Drogen und Alkohol, Widerstand gegen die Polizei, ein abgelaufener Führerschein. Der Blick des Teenie-Stars ist geradeaus gerichtet, die Mundwinkel sind leicht verzogen. Er steht ganz still, bewegt sich nicht. Auch als der Richter seinen Spruch verkündet – 2500 Dollar Kaution -, verzieht der Sänger keine Miene. Sein Anwalt bedankt sich für die schnelle Anhörung, dann wird Bieber abgeführt.

Wenig später: In einem schwarzen Kapuzenpulli und mit Sonnenbrille verlässt Justin Bieber das Gefängnis. Doch anstatt Als kleiner Junge verdiente sich Justin sein Taschengeld mit Straßenmusik. Im Jahr 2008 wurde er dank eines Videos, das seine Mutter Pattie Mallette, 37, bei YouTube hochgeladen hatte, entdeckt. sich reumütig aus dem Staub zu machen - immerhin wurde er einige Stunden zuvor festgenommen, weil er zugedröhnt ein illegales Autorennen gefahren ist -, feiert Bieber sich lieber noch ein bisschen selbst. Er springt auf das Dach des Jeeps, der für ihn bereitsteht, und winkt seinen kreischenden Fans zu.

Was ist bloß aus dem süßen Popsänger geworden? Drogen, illegale Autorennen, Eierattacken, Prostituierte - Justin Biebers Leben ist in die falschen Bahnen geraten.

Wer ist Schuld an dem Debakel? Eine zentrale Rolle spielen mit Sicherheit die Eltern des 19-Jährigen. Mutter Pattie Mallette wurde kurz nach Justins Geburt von dessen Vater Jeremy Bieber verlassen. Sie blickt auf eine schwere Drogenvergangenheit zurück und hat bereits einen Suizidversuch hinter sich. Ihren Sohn soll sie regelmäßig mit dem rezeptpflichtigen Medikament Xanax gegen Erschöpfungszustände versorgen, das gab Justin Bieber beim Polizeiverhör zu Protokoll. Er nehme alles, was seine Mutter ihm verordne - ohne nachzufragen.

Ob das so stimmt? Immerhin sollen ihn Mama Pattie, seine Großeltern und Manager Scooter Braun schon vor Wochen darum gebeten haben, endlich eine Entzugsklinik aufzusuchen, wie "Gala" aus dem Umfeld der Plattenfirma erfuhr. Auch Biebers Förderer Usher und Will Smith sollen versucht haben, den Jungen zur Vernunft zu bringen, ohne Erfolg. Mittlerweile hat Smith seinem Sohn Jaden den Umgang mit Justin verboten.

Justin Biebers einziger Verbündeter scheint jetzt Vater Jeremy zu sein. Der 38-Jährige war bei der Festnahme anwesend, half allerdings angeblich auch dabei, den fließenden Verkehr für das illegale Autorennen zwischen Bieber und R&B-Sänger Khalil Sharif zu stoppen.

Lange hatten Justin und sein Vater Jeremy Bieber keinen Kontakt. Jeremy gilt als schwarzes Schaf der Familie, fiel bereits mehrmals durch Schlägereien auf.
Lange hatten Justin und sein Vater Jeremy Bieber keinen Kontakt. Jeremy gilt als schwarzes Schaf der Familie, fiel bereits mehrmals durch Schlägereien auf.
© Splashnews.com

Auch auf der vorangegangenen Party im Nachtclub "SET" soll Jeremy Bieber dabei gewesen sein und seinem Sohn beim Kiffen und Trinken zugesehen haben. Jeremy habe keinen guten Einfluss auf Justin, heißt es gegenüber "Gala" aus dem erweiterten Familienkreis. Scheinbar kostet er dessen Lifestyle und Reichtum voll aus. Erst im Oktober ließ sich Vater Bieber ein 850 000 Dollar teures Haus in Kanada schenken, wo er mit seiner neuen Frau und den gemeinsamen Kindern, Justins Halbgeschwistern, lebt. Womöglich billigt er deswegen die Exzesse seines berühmten Sohnes, dem nun erstmals ernsthafte Konsequenzen drohen. Zwar kam der 110 Million Dollar schwere Sänger für die läppische Kaution von 2500 Dollar frei, aber da er Alkohol im Blut hatte und laut US-Gesetz noch nicht volljährig ist, wird er definitiv den Führerschein verlieren. Im schlimmsten Fall kann dem gebürtigen Kanadier, der mit einem Arbeitsvisum in den USA lebt, die Ausweisung nach Kanada drohen. Doch das scheint ihn bis jetzt wenig zu jucken. Kurz nach seiner Suff-Raserei setzte sich Justin Bieber in die Karibik ab, um sich am Strand von Panama gemeinsam mit Modelfreundin Chantel Jeffries und R&B-Star Usher bei Bier und Wodka von den Strapazen zu erholen.

Janina Kirsch Mitarbeit: Andreas Renner


Mehr zum Thema


Gala entdecken