VG-Wort Pixel

Justin Bieber Angriff auf Paparazzo


Ein Teeniestar wird übermütig: Nach einer privaten Trainingsstunde mit Boxer Mike Tyson hat Justin Bieber angeblich einen Paparazzo angegriffen

Eigentlich wollte Justin Bieber zusammen mit seiner Freundin Selena Gomez einen netten Nachmittag im Kino verbringen, doch dann gab es Ärger: Der Sänger soll am Sonntag (27. Mai) einen Fotografen angegriffen haben, weil dieser sein Auto zugeparkt hatte. Dies berichtet das Promiportal "tmz.com".

Als Bieber ihn darum bat, wegzufahren, kam es angeblich zu Handgreiflichkeiten. Nach dem Angriff verständigte der Paparazzo sofort die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hatte Bieber den Ort allerdings schon verlassen. Wie die "LA-Times" berichtet, sind die Polizisten nun auf der Suche nach ihm. Laut einem Eintrag auf seinem Twitter-Account ist Bieber allerdings gerade auf dem Weg nach Europa.

Der Polizeisprecher Robert Wiard erklärte, der Fotograf habe bei seinem Anruf über Schmerzen in der Brust geklagt. Der Paparazzo sei mit der Ambulanz in ein Krankenhaus gebracht und nach einer Untersuchung wieder entlassen worden.

Kurz vor dem Vorfall trainierte Bieber noch mit Boxlegende Mike Tyson. Vielleicht ist der Teenie-Schwarm deshalb etwas übermütig geworden.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken