Komponist und Toningenieur Julien Gauthier (†44): Er wurde in Kanada von einem Bären getötet

Wie schrecklich: Der franko-kanadische Künstler Julien Gauthier wurde in Kanada von einem Bären getötet. 

Julien Gauthier (†)

Was für ein tragischer Unfall: Der Komponist und Tonmeister Julien Gauthier wurde im Alter von nur 44 Jahren aus dem Leben gerissen. Die Umstände, wie es zum Tod des Künstlers kamen, sind wahrlich schrecklich: Er wurde von einem Bären getötet. 

Julien Gauthier wurde von einem Bären getötet

Gemeinsam mit der Biologin Camille Toscani und unterwegs mit Kanu und Zelt befand sich Julien Gauthier auf einer rund einmonatigen Reise durch die Wildnis Kanadas. 1500 Kilometer wollten sie von Fort Providence per Kanu auf dem Mackenzie River bis nach Inuvik zurücklegen und Naturgeräusche für ein neues Musikprojekt aufnehmen, doch das Abenteuer forderte sein Leben. Ein Grizzlybär tötete Gauthier. 

Andreas Gabalier

Erste Worte nach der Trennung: "Mein Herz ist gebrochen"

Andreas Gabalier: Erste Worte nach der Trennung: "Mein Herz ist gebrochen"
Andreas Gabalier und Silvia Schneider sind getrennt. Der Sänger erklärt, wie es zu dem Beziehungsaus gekommen ist.
©Gala / Brigitte

Der tragische Tod von Julien Gauthier

Laut "Le Parisien" wurde der Komponist in der Nacht auf Donnerstag (22. August) von dem wilden Tier überrascht. Wie seine Begleiterin Camille Toscani der Publikation erzählte, wurde er von dem Bären aus dem Zelt gezerrt und an Hals und Schulter und in den Wald verschleppt. Was für ein schrecklicher Unfall! Toscani machte eine Gruppe Kanuten auf sich aufmerksam, die am nächsten Tag einen Notruf absetzten. Die Polizei bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, dass man im betreffenden Gebiet einen toten Mann gefunden hatte. Die Identität von Julien Gauthier wurde zwar nicht bestätigt, doch bei der Leiche handelt es sich ja höchstwahrscheinlich um den Komponisten. 

Verwendete Quellen: Le Parisien, stern.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche