Julianne Moore: Für Filmrolle ergraut

Erste Fotos von Julianne Moore in "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" zeigen die Schauspielerin stark verändert: Statt roter Haare und grüner Augen trägt die 53-Jährige Grau in Grau

Julianne Moore als "Präsidentin Coin"

Das Filmstudio "Lionsgate" hat erste Bilder von Julianne Moore gezeigt, die im dritten Teil der "Die Tribute von Panem"-Buchverfilmung die graue Eminenz "Präsidentin Alma Coin" spielt. Für ihre Rolle in "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" hat sich die rothaarige Schauspielerin mit den grünen Augen stark verwandelt: Im Film hat sie silbergraue, glatt frisierte Haare, einen fahle Teint und stahlgraue Augen.

Doch nicht nur durch die Fotos bekamen Fans der Buchtrilogie einen ersten Eindruck von ihrer Figur. In einem jüngst veröffentlichten Video spricht Julianne Moore über den Film, ihre Kollegen am Set und über "Präsidentin Coin", die (SPOILER!) die Anführerin des 13. Distrikts und somit die Gegenspielerin von dem fiesen, im Film von Donald Sutherland dargestellten "Präsident Snow" ist (SPOILER-ENDE).

Kate Beckinsale

Das machte die Stadt München mit ihr

Kate Beckinsale
Kate Beckinsale gab auf dem roten Teppich zu, dass sie noch so gar nicht in Weihnachtsstimmung ist. Wobei ... die Stadt München brachte sie zum Umdenken.
©Gala

Kinostart

"Die Tribute von Panem - Catching Fire"

Jennifer Lawrence freut sich riesig auf das Special Screening von "The Hunger Games - Catching Fire" in New York.
Elizabeth Banks, Jennifer Lawrence und Jena Malone tauschen auf dem roten Teppich den neuesten Klatsch und Tratsch aus.
Brooke Shields
Bridget Moynahan

20

"Coin" sei im Buch nur umrissartig beschrieben und werde vor allem aus der Sicht der Protagonistin "Katniss Everdeen", im Film gespielt von Jennifer Lawrence, geschildert. "Katniss vertraut ihr von Anfang an nicht", verrät Moore, die selbst ein großer Fan der "Hunger Games"-Bücher ist und unbedingt in diesem Film mitspielen wollte.

Als weiterer Vorgeschmack auf den neuen "Die Tribute von Panem"-Teil wurden auch Filmszenen mit dem im Februar verstorbenen Schauspieler Philip Seymour Hoffman gezeigt; der von ihm dargestellte "Plutarch Heavensbee" war eine seiner letzten Rollen. Der Oscar-Preisträger wird allerdings nicht ersetzt, Hofmanns Szenen sollen am Computer vervollständigt werden. Die Dreharbeiten zu "Mockingjay" begannen bereits im vergangenen Herbst, gerade steht die Filmcrew in Paris vor der Kamera.

Die "Hunger Games"-Buchtrilogie wird in vier Teilen verfilmt, nach "Hunger Games" und "Catching Fire" stehen noch "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" und "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" aus. Der erste "Mockingjay"-Teil und damit der dritte Film der Science-Fiction-Reihe kommt am 20. November 2014 in die deutschen Kinos.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche