VG-Wort Pixel

Julia Roberts Abschiedsbrief von der Schwester


Die Todesursache von Julia Roberts' Halbschwester ist nach wie vor unklar. Sie soll allerdings einen Abschiedbrief hinterlassen haben

Nancy Motes wurde am Sonntag (9. Februar) tot in ihrer Wohnung in Los Angeles entdeckt. Ihr Verlobter habe sie laut verschiedener Medienberichte in der Badewanne gefunden. Zunächst verbreiteten sich Gerüchte, dass die Halbschwester von Julia Roberts an einer Überdosis Drogen gestorben sei. Wie die "New York Daily News" berichtet, habe die Polizei nun einen Abschiedsbrief gefunden. Das deutet auf Selbstmord hin.

Der Gerichtsmediziner in Los Angeles bestätigte "Us Weekly" den Fund. "Alles was wir momentan sagen können, ist, dass ein Brief gefunden wurde", sagte ein Sprecher. Außerdem seien verschreibungspflichtige und nichtverschreibungspflichtige Medikamente sichergestellt worden.

Das Boulevardblatt "New York Daily News" wird allerdings konkreter. So soll es sich um einen fünfseitigen Brief handeln. "Es gab allein drei Seiten mit Beschimpfungen und wie ihre Schwester sie dazu getrieben hat. Eine Seite, auf der sie ihrer Mutter sagt, wie sehr sie sie liebt und eine Seite mit einer Entschuldigung an ihren Verlobten", sagte eine Quelle, die in die Ermittlungen involviert sein soll.

Motes und Julia Roberts hatten kein enges Verhältnis zueinander. In einem Interview mit der britischen Zeitung "The Daily Mail" erzählte die 37-jährige Halbschwester wie sie Roberts' Kritik immer wieder entmutigte.

Nachdem die Schauspielerin vom Tod ihrer jüngeren Schwester, die aus der zweiten Ehe ihrer Mutter stammte, erfahren hatte, sagte sie öffentliche Auftritte wie beim "Academy Awards Nominees Luncheon" oder in der Show von Jimmy Kimmel ab.

Nancy Motes' Leiche wurde noch am Montag in der Gerichtsmedizin untersucht, die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung können jedoch noch bis zu zehn Wochen auf sich warten lassen, schreibt "usmagazine.com". Erst dann wird es Klarheit über die Todesursache geben.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken