VG-Wort Pixel

Jürgen Prochnow Liebes-Aus nach 18 Jahren


Jürgen Prochnow und seine Ehefrau Birgit Stein haben sich getrennt. Sie waren 18 Jahre lang ein Paar, davon neun Jahre verheiratet

Auf öffentlichen Veranstaltungen wirkten die beiden zusammen stets ausgelassen und vergnügt, noch vor gut drei Wochen zeigte sich das Paar gemeinsam auf dem roten Teppich. Doch nun gab die Ehefrau von Jürgen Prochnow, Birgit Stein, gegenüber der "Bild"-Zeitung bekannt: "Wir haben beschlossen, getrennte Wege zu gehen."

Einen großen Streit oder gar einen Seitensprung soll es laut der blonden Filmproduzentin nicht gegeben haben. "Wir sind die engsten und dicksten Freunde, waren 18 Jahre und vier Monate zusammen und knapp neun Jahre verheiratet. Es ist eine total harmonische Trennung ohne Schlammschlacht."

Dem Paar soll es einfach an gemeinsamer Zeit gefehlt haben, da Birgit Stein in den vergangenen Monaten Tag und Nacht für ihren ersten großen Film "Ohne Gnade" arbeitete. Dabei blieb die Beziehung auf der Strecke. "Es war völlig normal, dass ich tagelang und nächtelang durchgearbeitet habe – ohne Schlaf. Das kann man wirklich keinem Partner zumuten. Ich habe das Drehbuch geschrieben, Regie geführt und produziert. Vor 18 Jahren hatte ich Jürgen das Drehbuch auf der Berlinale angeboten – so haben wir uns kennengelernt. Und lieben ...", so die 45-Jährige.

Jürgen Prochnow, der selbst eine Rolle in dem Film spielt, zeigt sich begeistert von der Arbeit seiner Frau: "Der Film ist ein Knaller – vergleichbar mit Blockbustern wie 'Hangover'. Ich zolle ihr dafür den größten Respekt", erzählt der 71-Jährige.

Große Gefühle scheinen die beiden immer noch füreinander zu haben. "Zwischen uns gibt es eine fundamentale Liebe, die immer noch besteht. Trotz Trennung", so Birgit Stein. Liebes-Comeback also nicht ausgeschlossen?

rbr

Mehr zum Thema


Gala entdecken