VG-Wort Pixel

Jürgen Drews Not-Operation! Große Sorge um den Schlager-Star


Jürgen Drews geht es wieder schlechter: Nachdem der Schlagersänger nach seinem schweren Magen-Darm-Infekt erstmals am Samstag auf der Bühne gestanden war, liegt er nun wieder im Krankenhaus

Jürgen Dres muss am heutigen Montag (27. August) notoperiert werden. Das bestätigte seine Managerin der "BILD"-Zeitung.

Jürgen Drews wieder im Krankenhaus

Drews’ Sprecherin Christine Knoche-Gaydos zu "BILD": "Montagvormittag soll Jürgen operiert werden. Danach wissen wir mehr." Grund soll ein Darmverschluss sein. Hat sich der 73-Jährige übernommen? Nach einem schweren Magen-Darm-Infekt vor zweieinhalb Wochen hatten ihm die Ärzte zwei Wochen Ruhe angeordnet. Daran hielt sich Drews nicht. Seine Frau Ramona zu "BAMS": "So einfach ist er nicht von der Bühne wegzukriegen - er würde depressiv werden." Nur eine Weltreise könnte ihn ablenken.

Zurück auf der Bühne - war das ein Fehler?

Am Samstag spielte Drews in Dortmund wieder sein erstes Konzert nach seinem Krankenhaus-Aufenthalt vor rund 17.000 im Revierpark Wischlingen. Im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" sagte Drews: "Ich hatte sehr weiche Knie - Ramona sagte mir noch, nimm' einen Stuhl mit hoch." Den brauchte er zwar nicht.  Er habe vor dem Auftritt erstmal ein Kotelett gegessen, zur Stärkung. 

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken