VG-Wort Pixel

Judith Rakers Trauer um guten Freund

Judith Rakers
© Getty Images
Judith Rakers trauert: Ein enger Freund der Fernsehmoderatorin ist bei einem Autounfall tödlich verunglückt

Judith Rakers trauert: Ein guter Freund der Fernsehmoderatorin ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die traurige Mitteilung machte die "Tagesschau"-Sprecherin selbst auf ihrer Facebook-Seite.

Judith Rakers' enger Freund stirbt bei Autounfall

"Ihr Lieben, ich habe mir eine Social-Media-Pause gegönnt, weil ein lieber Freund vergangene Woche einen tödlichen Autounfall hatte. Ich musste weiterarbeiten, weshalb ihr mich hier und da gesehen habt - aber ich hatte einfach keine Lust zu posten, ich hoffe, ihr versteht das ...", schrieb die 40-Jährige. Der Verlust muss ihr sehr nah gegangen sein.

"Dieses Foto ist heute Vormittag entstanden - bei der Vertonung meiner neuen Reportage über Sterbebegleitung. Manchmal findet die Arbeit traurige Entsprechung im Privatleben. Ich sende euch liebe Grüße - genießt jeden Tag!"

In einem weiteren Facebook-Beitrag bedankte sich Judith Rakers für die rege Anteilnahme ihrer Fans: "Ihr Lieben, an euren Posts habe ich gesehen, dass Trauer und Tod auch für viele von euch Themen sind, mit denen ihr euch auseinandersetzen müsst. Ich danke euch für eure lieben Worte."

Doch ihre Trauer hält sie nicht davon ab, sich für andere stark zu machen, wie ihr erster Auftritt nach den persönlichen Worten auf Facebook zeigt.

Judith Rakers hilft Kids bei "Ein Herz für Kinder"

Am Samstagabend (3. Dezember) saß die Tagesschau-Moderatorin bei der Charity-Gala "Ein Herz für Kinder" am Spendentelefon,. "18 Millionen sind zusammengekommen. Wahnsinn. Danke an alle, die gespendet haben", freut sie sich auf Facebook. Gutes tun, obwohl man trauert - damit beweist Judith Rakers einmal mehr ihr großes Herz.

mzi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken