VG-Wort Pixel

Josh Holloway Baby Nummer Zwei unterwegs

"Lost"-Darsteller Josh Holloway wird zum zweiten Mal Vater. Mit seiner Frau Yessica Kumala hat er bereits eine vierjährige Tochter

Eher zufällig ist herausgekommen, dass Schauspieler Josh Holloway zum zweiten Mal Vater wird. In einem Interview mit "Entertainment Tonight" verriet der ehemalige "Lost"-Darsteller in einem Nebensatz, dass seine Frau Yessica Kumala wieder schwanger ist.
Auf die Frage, ob er sich für ein Sexsymbol halte, antwortete der 44-Jährige: "In erster Linie bin ich ein Familienmensch. Ich habe eine viereinhalbjährige Tochter, ein weiteres Kind ist unterwegs." Seine Tochter Java sei auch der Grund, weshalb er in der Vergangenheit wenig drehte. "Ich wollte diese kostbaren Momente mit ihr genießen", erzählte er Anfang dieses Jahres in einem Interview mit "E! News". "Sie ist vier Jahre alt, gerade jetzt ist es wichtig, dass ich viel Zeit mit ihr verbringe", sagte er weiter.

Josh Holloway wurde durch seine Rolle als "James Ford", genannt "Sawyer", in der Mysteryserie "Lost" bekannt. Den Charakter gab er über sechs Jahre lang, 2010 war die Serie auserzählt und wurde eingestellt. Um Holloway wurde es bis auf eine Kinorolle in "Mission: Impossible – Ghost Protcol" still. "Ich brauchte eine Pause vom Drehen, ich wollte erst einmal etwas völlig Anderes machen", erklärte er seine Auszeit. Jetzt sei er aber "bereit, wieder an die Arbeit zu gehen", sagte er "Entertainment Tonight". Ab Januar 2014 strahlt der Sender "CBS" die neue Krimiserie "Intelligence" aus, in der Holloway die Hauptrolle eines Gedanken lesenden Agenten spielt, der gegen Internetkriminalität kämpft.

Hoffentlich bleibt ihm dann noch genügend Zeit, sich um seine Familie zu kümmern. Seine Frau Yessica Kumala, eine Indonesierin, hatte Josh Holloway 2004 in einem Club in Los Angeles kennengelernt. Noch im selben Jahr heirateten sie. 2009 wurde ihre Tochter Java geboren. Wann genau Baby Nummer Zwei zur Welt kommen soll, verriet der 44-Jährige nicht, auch über das Geschlecht des Kindes ist noch nichts bekannt. Nur eins ist sicher, wie Josh Holloway im Interview bekannt gab: "Ich freue mich total."

dlö


Mehr zum Thema


Gala entdecken